Kombination aus Produkten und Dienstleistungen dreier Unternehmen Intelligente Kameras schnell zusammenstellen

Die Firmen Pleora Technologies, Framos und Silicon Software haben eine Zusammenarbeit initiiert: Sie bieten aufeinander abgestimmte Komponenten und Engineering-Dienstleistungen an, die es ermöglichen, rasch intelligente Kamerasysteme auf GigE-Vision-Basis mit programmierbaren integrierten Bildverarbeitungsfunktionen zu entwickeln.

Hierzu werden ein »iPORT-NTx-Pro«-Schnittstellenmodul von Pleora und ein Bildverarbeitungsmodul von Silicon Software kombiniert. Individuelle Bildverarbeitungsfunktionen lassen sich mit der grafischen FPGA-Programmierumgebung »VisualApplets« von Silicon Software erstellen oder aus Standard-Bibliotheken für FPGA-Hardware entnehmen. Für die Auswahl und Integration des Sensors sowie die Erstellung kundenspezifischer Bildverarbeitungsfunktionen bietet Framos die nötigen Engineering-Dienstleistungen an.

Diese Kombination von Komponenten und Dienstleistungen ermöglicht laut Silicon Software erstmals die individuelle Entwicklung anwendungsprogrammierter oder kundenprogrammierbarer GigE-Vision-Smart-Cameras, bei denen ein FPGA-Baustein für die Bildverarbeitung zuständig ist.

Die Bildverarbeitungsmodule sind in unterschiedlichen Leistungsklassen erhältlich. Die Skalierbarkeit erlaubt die Implementierung von Funktionen unterschiedlicher Komplexität - von sensorspezifischen Funktionen wie Bildkorrektur oder Bayer-Farbrekonstruktion bis hin zu anwendungsbezogenen Funktionen wie 3D-Lasertriangulation oder Farbklassifizierung. Die Hardware auf FPGA-Basis garantiert dabei, dass Bilder auch bei Nutzung von High-Speed-Sensoren in Echtzeit verarbeitet und übertragen werden.

Den Vertrieb aller Komponenten und Dienstleistungen übernimmt Framos.