Studie über 5G für das Industrial IoT Industrial 5G steht in den Startlöchern

Die Robotik ist eine der möglichen Anwendungen für 5G in der Industrie.
Die Robotik ist eine der möglichen Anwendungen für 5G in der Industrie.

Schon fast die Hälfte der Experten steht 5G in der Produktion positiv gegenüber und sieht es als Weg zu universaler Connectivity. Dies ergab eine Studie des Industriekommunikationstechnik-Herstellers HMS Networks, für die 50 internationale Fachleute aus der Industrie im Frühjahr 2019 befragt wurden.

In der Umfrage ging es darum, herauszufinden, welche Rolle die kabellose Kommunikation in den Unternehmen der Befragten spielt und wie sich die Unternehmen auf 5G vorbereiten. Das englischsprachige White Paper von HMS Networks „5G: Is the Industry Ready?“ präsentiert die Ergebnisse der Studie und bietet Einblicke in die aktuelle Situation der Industrie und ihre Bereitschaft für 5G.

Das White Paper zeigt die Einstellung der Industrie gegenüber der 5G-Technik, die als neuer Trend und künftiger Standard in der Produktion und der industriellen Automatisierung zu betrachten sein wird. Außerdem wirft es einen Blick auf die kabellosen Techniken, die derzeit angewandt werden, und auf die künftigen technischen Entwicklungen. Zu den wichtigsten Ergebnissen gehören folgende:

• Mehr als die Hälfte (54 %) der Befragten bestätigte, dass ihre Unternehmen bereits kabellose Lösungen für Fernüberwachung und Fernsteuerung von Anlagen nutzen. Ein Drittel der Befragten (34 %) erwähnte, dass ihre Unternehmen kabellose Kommunikation für verschiedene Arten der IIoT-Kommunikation einsetzen, etwa in HMIs und kollaborativen Handling-Robotern oder zur Anpassung von Maschinenfunktionen.

• Knapp die Hälfte (48 %) der Befragten war gegenüber 5G in der Produktion eindeutig positiv eingestellt – sie erwarten sich laut der Studie davon, dass die 5G-Technik die Kabel, das unzuverlässige WLAN und die vielen derzeit genutzten industriellen Standards ersetzt. Als konkrete Anwendungen in der Industrie nannten sie fahrerlose Transportfahrzeuge, mobile kollaborative Roboter und Applikationen, die eine hohe Präzision erfordern. Unter den Experten mit IT-Hintergrund war die Zustimmung zu 5G in der Industrie etwas größer als unter denen mit OT-Hintergrund. Nur 16 Prozent der Befragten zeigten sich skeptisch gegenüber 5G in der Industrie.

• Für die meisten (58 %) der Befragten waren die Verlässlichkeit und die Stabilität gegenüber Störungen die Hauptkriterien für den Einsatz der kabellosen Systeme. Die Vertreter von OT und IT erwähnten diese Anforderungen gleichermaßen. Mehr als ein Viertel (26 %) der Befragten bezeichnete die geringe Latenz als wichtig, wobei die IT-Vertreter auf diesen Aspekt insgesamt mehr Wert legten als die OT-Vertreter.

»Die Umfrage hat klar gezeigt, dass die Industrie sich der Vorteile von 5G immer bewusster wird. Aber was sie wirklich braucht, sind technische Informationen und praktische Beispiele«, erläutert Marcela Alzin, Programm-Managerin in den HMS Labs von HMS Networks, die die Umfrage durchgeführt hat. »Deshalb habe ich auch ein fiktives Modell eines typischen OT-Profis und seiner Einstellung zu 5G erstellt. Das Modell soll dazu beitragen, die Situation auf dem Markt besser zu verstehen.«

Das White Paper steht kostenlos unter https://www.hms-networks.com/industrial-iot-solutions/5G/ready zum Download bereit.