Moxa IIoT-Edge-Gateway-Lösung

Die IIoT-Edge-Gateways der UC-Serie sind laut Hersteller Moxa die ersten Microsoft-Azure-IoT-Edge-zertifizierten Computer auf ARM-Basis.
Die IIoT-Edge-Gateways der UC-Serie sind laut Hersteller Moxa die ersten Microsoft-Azure-IoT-Edge-zertifizierten Computer auf ARM-Basis.

Die IIoT-Edge-Gateways der UC-Serie sind laut Hersteller Moxa die ersten Microsoft-Azure-IoT-Edge-zertifizierten Computer auf ARM-Basis.

Die Integration von Azure IoT Edge mit den IIoT-Gateways von Moxa kommt besonders denjenigen Kunden zugute, die auf Linux-Plattformen arbeiten. Zu den Vorteilen gehören sichere Remote-Verbindungen für den Einsatz an dezentralen Standorten, Connectivity für bestehende Brownfield-Anwendungen zum Datenaustausch mit der Cloud sowie Geräte-Management und Produktlebensdauer.

Der Computer UC-8100A-ME-T von Moxa beruht auf einem Cortex-A8-Prozessor und ist für Datenerfassungsanwendungen konzipiert. Er bietet integrierte Fernkommunikationsfunktionen und ist Azure-fähig, um den Datentransfer von Feldgeräten in die Cloud zu vereinfachen. Das Gerät hat zwei serielle RS-232/422/485-Ports und zwei 10/100-Mbit/s-Ethernet-Ports sowie eine Mini-PCIe-Schnittstelle zur Unterstützung von Mobilfunkmodulen. Geeignet ist es daher als Gateway für die Datenerfassung und -verarbeitung im Feld sowie als Kommunikationsplattform für viele weitere großflächige Einsätze. Zur Verfügung stehen auch Versionen mit erweiterter Betriebstemperatur sowie LTE-fähige Varianten.

SPS 2019: Halle 9, Stand 231