Kameramodul im Miniaturformat Hy-Line: »Kleinste industrielle Kameralösung«

Das Kameramodul OVM7690 von OmniVision
Das Kameramodul OVM7690 von OmniVision

OVM7690 von OmniVision ist laut dem Distributor Hy-Line Sensor-Tec die kleinste industrielle und lötbare Kameralösung.

Das Modul beruht auf OmniVisions »CameraCube«-Technik. Es kombiniert den kompletten Funktionsumfang eines Single-Chip-Bildsensors, eines Embedded-Prozessors und einer Wafer-Level-Optik. Sein Reflow-lötbares Gehäuse ist 2517 x 2967 x 2470 µm groß, wobei die aktive Kamera-Array-Größe 1148 x 861 µm und die Pixel-Größe 1,75 µm beträgt. Das optische Linsenformat ist 1/13 Zoll.

Der Bildsensor arbeitet bei QVGA-Auflösung (320 x 240 Bildpunkte) mit einer Framerate von 60 Frames/s und bei voller VGA-Auflösung (640 x 480 Bildpunkte) mit einer Framerate von 30 Frames/s. Der Stromverbrauch beträgt im Standby-Mode 20 µA und im Aktiv-Mode 100 mW, was das Modul für kleine mobile Anwendungen prädestiniert.