Smart-Farming-Plattform Höhere Effizienz für die Landwirtschaft

Mit NEVONEX gründet Bosch zusammen mit derzeit acht Partnern ein offenes und herstellerunabhängiges digitales Ökosystem für die Landwirtschaft, das die Ausführung von digitalen Services direkt auf Landmaschinen erlaubt.
Mit NEVONEX gründet Bosch zusammen mit derzeit acht Partnern ein offenes und herstellerunabhängiges digitales Ökosystem für die Landwirtschaft, das die Ausführung von digitalen Services direkt auf Landmaschinen erlaubt.

Die herstellerunabhängige und offene digitale Plattform NEVONEX steigert die Effizienz in der Landwirtschaft.

Denn NEVONEX erlaubt es, Geräte und Arbeitsabläufe zu automatisieren und zu vernetzen, um Zeit und Kosten zu sparen, die Erträge zu steigern und Umweltressourcen zu schonen.

 »Mit NEVONEX powered by Bosch bieten wir einen umfassenden Digitalisierungsansatz für die Landwirtschaft, innerhalb dem Anbieter von Agrartechnik, Betriebsmitteln oder Dienstleistungen ihre Services anbieten können«, erklärt Andrew Allen, verantwortlich für den Bereich Commercial Vehicles and Offroad von Robert Bosch.

Aktuell entwickeln acht aktive Partner – Amazone, Lemken, Pessl Instruments, Rauch, Syngenta, Topcon, Xarvio und ZG Raiffeisen – unter anderem Funktionen und Tools zur Vernetzung und Automatisierung von Geräten und Arbeitsabläufen im Ökosystem NEVONEX. Für das Plattformkonzept haben sie gemeinsam mit Bosch den diesjährigen Agritechnica Innovation Award in Silber erhalten. »Die acht aktuellen Partner sind erst der Anfang, in den nächsten Monaten werden weitere Unternehmen hinzukommen und das Serviceangebot von NEVONEX sukzessive ergänzen«, so Andrew Allen.

NEVONEX stellt dabei die technische Infrastruktur für die Services zur Verfügung und koordiniert das Partnernetzwerk. Damit ist sichergestellt, dass die Services der verschiedenen Unternehmen kompatibel sind. Die Partner entwickeln Applikationssoftwares, sogenannte Features, die dann direkt auf den NEVONEX-fähigen Landmaschinen ausgeführt werden. Die Integration des Steuergeräts in die Elektronikarchitektur des Arbeitsgeräts ermöglicht aktive Eingriffe in die Funktionen der Maschine und somit das Automatisieren von Arbeitsabläufen und deren Dokumentation. Eine Vernetzung der an der Landmaschine vorhandenen oder nachgerüsteten Sensoren schafft weitere Effizienzpotenziale, beispielsweise durch eine optimierte Ausbringung von Saatgut, Dünge- oder Pflanzenschutzmitteln. Auch eine zeitsparende, direkte Datenübertragung in das Farm-Management-System des Landwirts ist möglich.

NEVONEX by Bosch wird im Frühjahr 2020 zunächst in ausgewählten Regionen in Europa angeboten, gefolgt von der Markteinführung in Nord- und Lateinamerika.

Mit NEVONEX gründet Bosch zusammen mit derzeit acht Partnern ein offenes und herstellerunabhängiges digitales Ökosystem für die Landwirtschaft, das die Ausführung von digitalen Services direkt auf Landmaschinen erlaubt.