Hannover Messe 2011 Frankreich wird Partnerland

Das Logo der Hannover Messe 2011

Frankreich wird offizielles Partnerland der Hannover Messe 2011. Das Land folgt in dieser Rolle auf Italien (2010), Korea (2009), Japan (2008), die Türkei (2007), Indien (2006) und Russland (2005).

Frankreichs Beteiligung steht unter dem Motto »Innovation für ein nachhaltiges Wachstum« und legt ihren Fokus auf die Bereiche Energie, nachhaltige Mobilität und Energieeffizienz. Präsentieren will sich Frankreich als europäische Industrienation, die zentrale und innovative Impulse für ein neues und nachhaltiges Wachstum in ganz Europa setzt.

»Für die Aussteller der Hannover Messe ist Frankreich einer der weltweit wichtigsten Zielmärkte«, erläutert Dr. Wolfram von Fritsch, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Messe AG. »Die schon sehr engen Wirtschaftsbeziehungen zwischen Frankreich und Deutschland werden durch die Partnerlandbeteiligung weiter ausgebaut.«

Deutschland und Frankreich unterhalten starke Wirtschaftsbeziehungen - immerhin exportierte Deutschland im Jahr 2009 Waren im Wert von insgesamt 81,9 Mrd. Euro nach Frankreich. Organisiert wird die Partnerlandbeteiligung von Ubifrance, der französischen Agentur für Handelsförderung. »Ubifrance steht seit vielen Jahren sowohl für großes Engagement als auch für eine starke Präsenz französischer Aussteller auf der Hannover Messe«, verdeutlicht von Fritsch.

Zur Hannover Messe 2009 präsentierten sich 6297 Aussteller aus 62 Ländern auf einer Netto-Ausstellungsfläche von 234.755 qm. Aus Frankreich kamen insgesamt 115 Aussteller.

Die Hannover Messe 2011 findet vom 4. bis zum 8. April statt.