Einstieg in die industrielle BV Flir Systems übernimmt Point Grey Research

Für 253 Mio. US-Dollar in bar erwirbt der US-amerikanische Wärmebildkamera-Hersteller Flir Systems das kanadische Unternehmen Point Grey Research, einen Anbieter industrietauglicher Kameras im sichtbaren Lichtspektrum.

Neben der industriellen Bildverarbeitung eignen sich die Kameras von Point Grey auch für die Medizin-, Bio-, Verkehrs- und Vermessungstechnik sowie die Zählung von Personen. Das 1997 gegründete Unternehmen soll den bestehenden Bereich »OEM-Cores und Komponenten« von Flir um industrietaugliche Kameras im sichtbaren Lichtspektrum erweitern. Umgekehrt wird die Thermografie-Technik von Flir die Point-Grey-Produktpalette um neue Anwendungsgebiete vergrößern. Point Grey wird so zu Flirs integrierter Produktlinie für industrielle Bildverarbeitung innerhalb des OEM- und Entwicklungs-Segments.

»Wärmebildtechnik bietet IBV-Kunden ein alternatives Abbildungsspektrum, das eine große und weitgehend unerschlossene Schicht von Informationen erschließt, die weiter genutzt werden können«, erläutert Andy Teich, President und CEO von Flir. Die Transaktion soll noch im vierten Quartal 2016 abgeschlossen werden. Flir rechnet mit Geschäfts- und Transaktionskosten, die den Gewinn pro Aktie im Geschäftsjahr 2016 um etwa 0,01 US-Dollar verwässern und zu einer Steigerung des Gewinns pro Aktie im Jahr 2017 führen werden.