Emergent / Framos Flächen- und Zeilenkameras mit 25GigE-Schnittstelle

Mit den Flächenkameras der Serie »Bolt« und die Zeilenkameras der Baureihe »Accel« hat EVT die 25GigE-Schnittstelle in den Bildverarbeitungs-Markt eingeführt.
Mit den Flächenkameras der Serie »Bolt« und die Zeilenkameras der Baureihe »Accel« hat EVT die 25GigE-Schnittstelle in den Bildverarbeitungs-Markt eingeführt.

Mit einer 25GigE-Schnittstelle sind die Flächenkameras der Serie »Bolt« und die Zeilenkameras der Baureihe »Accel« ausgestattet – laut Hersteller Emergent Vision Technologies (EVT) die weltweit ersten. Erhältlich sind sie unter anderem beim Value-Added-Distributor Framos in Taufkirchen bei München.

Schon seit längerem hat EVT Kameras mit GigE-Vision- und GenICam-kompatibler 10GigE-Schnittstelle im Programm. Jetzt setzt das kanadische Unternehmen noch eins drauf: Seine ebenfalls GigE-Vision- und GenICam-kompatiblen 25GigE-Kameras erreichen eine 2,5-mal höhere nominelle Übertragungsrate als die 10GigE-Versionen – 25 Gbit/s oder 3,125 GB/s. Auch bei Nutzung besonders hochauflösender Bildsensoren erzielen sie somit beträchtliche Übertragungsgeschwindigkeiten: Die Version »Bolt HB-50000« mit dem CMOS-Bildsensor CMV50000 von CMOSIS schafft 30 Frames/s bei 7920 x 6004 Pixel (47,55 MPixel) Bildsensor-Auflösung, die Variante »Bolt HB-12000« mit dem CMV12000 kommt auf 188 Frames/s bei 4096 x 3072 Pixel (12,6 MPixel) Bildsensor-Auflösung. Ansonsten lassen sich solche Bildraten nur auf komplexere Weise mit CoaXPress (mit vier Kabeln) und CameraLink HS (ab zwei Kabeln) verwirklichen. Die Verwendung von SFP28-Glasfaserkabeln und Step-up-Transceivern erlaubt Kabellängen von bis zu 10 km.

Als Anwendungen nennt EVT Produktionslinien, Roboterkäfige, unbemannte Luftfahrzeuge und die Überwachung von Sportstadien aus der Luft. Um die CPU-Auslastung zu verringern, bietet das Unternehmen dedizierte Netzwerkkarten zur Verwaltung des Video-Triggerings und -Streamings an. Für eine reibungslose Einbindung und Funktion der 25GigE-Bildverarbeitung werden die Kameradaten direkt auf der Karte verarbeitet. Die CPU-Auslastung bleibt unter 5 Prozent, die dadurch freibleibende CPU-Kapazität steht für andere Daten- und Informationsverarbeitungs-Aufgaben zur Verfügung. Die 25GigE-Schnittstelle bietet Netzwerkunterstützung und -synchronisation über IEEE1588.

Framos unterstützt Kunden bei der Integration der Kameras in ihre Anwendungen und Projekte. Außerdem bietet das Unternehmen ergänzende Dienstleistungen wie Entwicklungsunterstützung, kundenspezifische Anpassungen und Logistik an.