Feldbus: Feldbus-I/O-Station mit 16 Ein- oder Ausgängen

Die Feldbus-I/O-Station »Impact20« von Murrelektronik vereint 16 Ein- oder Ausgänge auf engem Raum.

Wegen ihrer geringen Abmessungen, vor allem ihrer niedrigen Bauhöhe, eignet sich »Impact20« beispielsweise für den Einsatz in Klemmenkästen und auf Bedienpulten. Die Feldbus-I/O-Station ist an den Erfordernissen gängiger Maschineninstallationen ausgerichtet und ermöglicht daher den kostengünstigen Anschluss von Aktoren und Sensoren. Sie bietet nämlich vordefinierte Ein- und Ausgänge, eine steckplatzbezogene Abschaltung im Fehlerfall und eine Sammeldiagnose über den Bus.

Die steckbaren Federkraftklemmen verfügen über integrierte Status-LEDs zur Einzelkanaldiagnose. »Impact20« steht für die Feldbusprotokolle CANopen und DeviceNet bereit. Außerdem werden Kompaktmodule für Profinet, EtherNet/IP, EtherCAT und Profibus entwickelt. Anwender haben die Wahl zwischen einem reinen Ausgangsmodul (16 Ausgänge), einem reinen Eingangsmodul (16 Eingänge) und einem gemischten Modul (jeweils acht Ein- und Ausgänge).

Auf der Hannover Messe ist die Feldbus-I/O-Station am Murrelektronik-Stand D27 in Halle 9 zu begutachten.