Solectrix Embedded-Lösungen für die Bildverarbeitung

Solectrix stellt die dritte Generation seines für Automotive-OEMs und -Zulieferindustrie ausgelegten HIL- und ADAS-Bilddaten-Grabber-Systems »SX ProFrame« vor.

Die Neuauflage erreicht bis zu 40 Gbit/s als Datenrate und ermöglicht es, noch mehr Kameraköpfe als bisher anzuschließen. Sie eignet sich erstmals auch für Industrie-PCs.

Zudem gewährt Solectrix weitere Einblicke in das mehrfach preisgekrönte Spiegelersatzsystem seines Kunden Mekra Lang. Das „Digital VisionSystem“ (DVS) beruht dabei auf einer maßgeschneiderten und individuell entwickelten Lösung von Solectrix. Es ist seit Sommer 2019 serienmäßig im Mercedes Actros im Einsatz. Informationen über weitere geplante Einsätze des Systems und der nächsten Generation – unter anderem auch in Agrartechnik und Baumaschinen – sind am Stand erhältlich.

Ein weiteres langjähriges Thema von Solectrix ist die Digitalmikroskopie: Mit einem brillenlos nutzbaren, latenzarmen 3D-Mikroskop-System hat Solectrix hier neben kundenspezifischen Entwicklungen auch ein eigenes Produkt am Start, das jetzt noch hochwertigere Kameraköpfe bietet.

Darüber hinaus hat Solectrix zwei neue Releases nach SMARC-Standard im Portfolio. Das erste ist ein SMARC-2.0-Carrier-Board im Embedded-NUC-Format für die Aufnahme von Rechner- und FPGA-Modulen, mit Steckplatz für M.2-Speicher oder Kommunikationsmodule. Für Kundenapplikationen wie etwa Steuerungen dezentraler Kommunikationsnetze steht ein Steckplatz für Erweiterungsmodule nach FMC-Standard bereit. Beim zweiten handelt es sich um das ab März verfügbare neue SMARC-Modul SXoM MS2-ZU, auf dem ein skalierbarer FPGA der Xilinx-UltraScale+-MPSoC-Serie mit ARM-CPUs, bis zu 350.000 Logikzellen und breiter Speicheranbindung Anwendungen unter anderem in Echtzeitkommunikation, Bildverarbeitung und Algorithmik präzise bearbeiten kann. 

Solectrix, Halle 4A, Stand 152