Matrix Vision Einplatinen-Kamera jetzt mit Gehäuse

Kamera der Serie »mvBlueFOX-MLC« von Matrix Vision
Kamera der Serie »mvBlueFOX-MLC« von Matrix Vision

Die USB-2.0-Einplatinen-Kameras der Serie »mvBlueFOX-MLC« von Matrix Vision sind jetzt unter der Bezeichnung »mvBlueFOX-IGC« (IGC steht für Industrial Grade Compact) auch mit Gehäuse erhältlich.

Zwei Gehäuse-Varianten mit unterschiedlichen Rückwänden stehen zur Wahl: Die erste Version bietet einen Anschluss für Mini-USB, die zweite einen zusätzlichen Rundstecker für digitale Ein- und Ausgänge.

Für beide Stecker ist eine Vielzahl an verschraubbaren und nicht verschraubbaren Kabeln mit unterschiedlichen Abwinklungen und Längen inklusive Schleppkettentauglichkeit verfügbar.

Bei Modellpalette und Hardware-Eigenschaften gibt es zur »mvBlueFOX-MLC« keine Unterschiede: CMOS-Sensoren von Wide-VGA bis 5 Megapixel mit Global- oder Rolling-Shutter stehen bereit, und es besteht die Wahl zwischen C- und CS-Mount-Frontflansch. Für die industrielle Integration gibt es 1/1 optisch entkoppelte digitale I/Os.

Vision 2011, Halle 4, Stand B31