Besseres Management dank Visualisierung Effizientes PRP/HSR-Netzwerk-Management in Umspannstationen

Empfohlene Lösungen

Die folgenden Lösungen können dazu beitragen, ein effizientes und effektives Management von PRP/HSR-Automatisierungsnetzwerken in Umspannstationen einzurichten.  Native PRP/HSR-Computer können eine wichtige Rolle in der hochverfügbaren, intelligenten Umspannstation spielen. Manche Anwender nutzen eine PRP/HSR-RedBox, um konventionelle Computer an ein PRP/HSR-Netzwerk anbinden zu können. Dies birgt jedoch das Risiko des Ausfalls eines einzelnen Knotenpunkts im Netzwerk. Der Einsatz eines nativen PRP/HSR-Computers kann genau dies vermeiden. 

Steuergeräte und redundante Netzwerke auf einer einzelnen Power-SCADA-Plattform überwachen: Der sinnvollste Einsatz eines nativen PRP/HSR-Computers für Umspannstationen ist jener als PRP/HSR-fähiger Power-SCADA-Management-Server. Mit integrierter, eigens entwickelter PRP/HSR-Management-Middleware kann der PRP/HSR-Management-Server das Power-SCADA dazu befähigen, Rohdaten von verschiedenen verteilten Geräten zu sammeln und auszuwerten. Der aktuelle Status des redundanten Netzwerks lässt sich vollständig überwachen, und der Ausfall eines einzelnen Knotenpunkts ist sofort feststellbar. Dadurch wird die Suche und Behebung von Fehlern in Echtzeit zur einfachen Aufgabe. Selbst Netzwerkadministratoren mit geringen Kenntnissen der PRP/HSR-Technik können das PRP/HSR-Netzwerk auf einer einzelnen Power-SCADA-Plattform einfach verwalten und überwachen. 

Die Middleware fürs PRP/HSR-Management sollte SNMP- und MMS-Schnittstellen unterstützen sowie die Anbindung in Umspannstationen eingesetzter Geräte ermöglichen, die mit unterschiedlichen Kommunikationsprotokollen laufen. Durch die Integration von Middleware und Power-SCADA lassen sich alle Daten im Power-SCADA-System der Umspannstation über das MMS-Protokoll mühelos nutzen und lesen. Betreiber von Umspannstationen können sämtliche Geräte im PRP/HSR-System über die Visualisierungs-Werkzeuge des Power-SCADA verwalten. Dass jede einzelne Fehlerquelle mittels Power-SCADA angezeigt werden kann, erleichtert die Fehlerdiagnose zusätzlich, was das Automatisierungssystem der Umspannstation und jede andere PRP/HSR-Anwendung zuverlässiger und stabiler macht.  Effizientes und visualisiertes PRP/HSR-Netzwerk-Management ermöglichen: Obwohl es einen einheitlichen Standard für das PRP/HSR-Protokoll gibt, gibt es keinen Standard für die Netzwerk-Management-Schnittstelle. Der Einsatz eines PRP/HSR-Management-Servers mit eingebauter Middleware kann dabei helfen, alle Rohdaten von verschiedenen Geräten auf einer einzelnen Management-Plattform zu sammeln, zu analysieren und zu integrieren. Dies macht Netzwerkdiagnose, Fehlerdiagnose und Geräte-Monitoring einfacher denn je.

Autor

Chih-Hong Lin ist Business Development Manager Power Industry bei Moxa.