Optimierte Antriebslösungen als Ziel ebm-papst übernimmt Zeitlauf

Montage eines ebm-papst-Motors an ein Zeitlauf-Getriebe bei Zeitlauf in Lauf an der Pegnitz
Montage eines ebm-papst-Motors an ein Zeitlauf-Getriebe bei Zeitlauf in Lauf an der Pegnitz

Die im baden-württembergischen Mulfingen ansässige ebm-papst-Gruppe erwirbt zum 1. Januar 2013 den Getriebehersteller Zeitlauf Antriebstechnik. Als Hersteller von Motoren und Ventilatoren stärkt ebm-papst damit seinen Geschäftsbereich »Industrielle Antriebstechnik«.

»Die Akquisition ermöglicht uns, optimierte Antriebslösungen bestehend aus Motor, Getriebe und Software-gestützter Steuerungstechnik anzubieten«, erläutert Rainer Hundsdörfer, Vorsitzender der ebm-papst-Gruppengeschäftsführung. »Die Firma Zeitlauf ist für uns strategisch wichtig, weil sie unsere Systemkompetenz in der Antriebstechnik erweitert und damit unseren Unternehmensstandort in St. Georgen stärkt.«

Zeitlauf und ebm-papst St. Georgen arbeiten seit vielen Jahren zusammen: Am Zeitlauf-Stammsitz im mittelfränkischen Lauf an der Pegnitz werden Motoren von ebm-papst und Getriebe von Zeitlauf zu kompletten Getriebemotoren zusammengefügt. Zeitlaufs Produktportfolio umfasst Planeten-, Stirnrad- und Winkelgetriebe. Mit 280 Mitarbeitern, davon 25 Auszubildende, erwirtschaftet das Unternehmen einen Jahresumsatz von rund 33 Mio. Euro. »Der gewonnene globale Marktzugang ermöglicht Zeitlauf zusätzliches Wachstum«, betont Thomas Horz, dort geschäftsführender Gesellschafter. »Durch die Verbindung mit ebm-papst werden wir unsere Technologieführerschaft weiter ausbauen.« Die Marke Zeitlauf soll erhalten bleiben.

ebm-papst erzielte im vergangenen Geschäftsjahr 2011/12 einen Umsatz von knapp 1,4 Mrd. Euro. An 17 Produktionsstätten (unter anderem in Deutschland, China und den USA) und 57 Vertriebsstandorten weltweit beschäftigt die Unternehmensgruppe rund 10.600 Mitarbeiter.