VDMA-Fachverband Robotik+Automation »Der Tiefpunkt liegt definitiv hinter uns«

Hans-Dieter Baumtrog, Sortimat/VDMA: »Vor allem Hersteller von Komponenten der Automatisierungstechnik registrieren eine starke Zunahme der Nachfrage.«

Eineinhalb Jahre nach dem beispiellosen Umsatzeinbruch infolge der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise blickt die Automatisierungs-Branche wieder optimistisch in die Zukunft.

»Wir sind wieder viel besseren Mutes, weil der Tiefpunkt der Finanz- und Wirtschaftskrise nun definitiv hinter uns liegt«, betont Hans-Dieter Baumtrog, CEO von Sortimat Technology und stellvertretender Vorstandsvorsitzender des VDMA-Fachverbands Robotik+Automation. »Vor allem Hersteller von Komponenten der Automatisierungstechnik registrieren eine starke Zunahme der Nachfrage.« Bei den Herstellern kompletter Automatisierungssysteme gehe es noch nicht so dynamisch zu, aber auch dort zögen die Auftragseingänge wieder an.

Konkret geht der Fachverband für 2010 von einem Wachstum des Branchenumsatzes um 5 Prozent auf 6,5 Mrd. Euro aus, und zwar für die von ihm vertretenen Branchen Robotik, Industrielle Bildverarbeitung (IBV) sowie Montage- und Handhabungstechnik in Deutschland. »Im ersten Quartal dieses Jahres haben die Auftragseingänge wieder Fahrt aufgenommen und sind im Durchschnitt - gegenüber dem ersten Quartal 2009 - hoch zweistellig gewachsen«, verdeutlicht Baumtrog. Zwar relativiere sich die Freude über die Zuwächse deswegen, weil damals der absolute Tiefpunkt erreicht gewesen sei, aber »alle Indikatoren weisen deutlich nach oben«, wie Baumtrog ausführt.

Bilder: 13

VDMA Robotik + Automation 2010

Ein Branchenüberblick

Für die deutsche IBV-Branche deutet sich seit Ende 2009 eine kräftige Nachfrageerholung an. »Die Auftragseingänge wachsen zweistellig, und in allen Anwenderbranchen verstärken sich die positiven Meldungen«, stellt Baumtrog fest. »Wir gehen von einem Umsatzwachstum von mindestens 5 Prozent aus, so dass die IBV-Branche wieder die Milliardengrenze überschreiten kann.«

Für die Robotikbranche erwartet VDMA Robotik+Automation im laufenden Jahr ein Umsatzwachstum um 5 Prozent auf 1,7 Mrd. Euro, und für die Montage- und Handhabungstechnik prognostiziert der Fachverband ebenfalls ein Umsatzwachstum um 5 Prozent, und zwar auf 3,9 Mrd. Euro.

Mehr zum Thema lesen Sie in Ausgabe 24/2010 der Markt&Technik.