Exoskelette für ergonomisches Arbeiten »Das kleinste Exoskelett der Welt«

Das kleinste Exoskelett der Welt – „Paexo Thumb“ – leitet die Kräfte vom Daumen in die gesamte Hand ab.
Das kleinste Exoskelett der Welt – Paexo Thumb – leitet die Kräfte vom Daumen in die gesamte Hand ab.

»Paexo Thumb« ist laut Hersteller Ottobock das kleinste Exoskelett der Welt. Auf der Hannover Messe ist es zusammen mit anderen industriellen Exoskeletten des Unternehmens zu begutachten.

Messebesucher können am Stand von Ottobock die passiven Exoskelette der Produktfamilie „Paexo“ selbst testen und die entlastende Wirkung erleben. »Exoskelette für den industriellen Einsatz werden viele Arbeitswelten nachhaltig verändern«, erläutert Dr. Sönke Rössing, Leiter von Ottobock Industrials. »Sie können in vielen Branchen eine bedeutende Rolle für die betriebliche Prävention spielen und zu ergonomischeren Arbeitsplätzen führen. Auf Basis unserer 100-jährigen biomechanischen und orthopädischen Expertise treiben wir diesen Wandel voran.«

Das neue „Paexo Thumb“ unterstützt Menschen, die bei der Arbeit täglich ihren Daumen beanspruchen, etwa beim Clipsen, Stecken und Stopfen in der Montage. Das Exoskelett entlastet den Daumen um bis zu 70 Prozent, indem es die Kräfte in die gesamte Hand ableitet. Dies schont die Daumengelenke und schützt die Daumenkuppe vor mechanischen Einwirkungen. Der Anwender nimmt zudem mit „Paexo Thumb“ automatisch eine ergonomische Handhaltung ein.

»Paexo Thumb ist das kleinste Exoskelett der Welt – mit beeindruckender Wirkung«, führt Rössing aus. »Seine Entwicklung beruht auf den neuen Möglichkeiten des 3D-Drucks und der engen Zusammenarbeit unserer Biomechanik-Experten mit Industriepartnern.« Ottobock hat „Paexo Thumb“ gemeinsam mit Unternehmen der Automobil- und Haushaltsgeräte-Branchen entwickelt und getestet. So war das neue Hilfsmittel etwa in Lackierereien und in der Montage im Einsatz. »Hier wurde das Potenzial des ‚Paexo Thumb‘ deutlich: Es ist ein einfacher und zugleich innovativer Ansatz zur Prävention von Gelenkbeschwerden in der Hand«, sagt Rössing.

Das „Paexo Thumb“ ist eines der ersten Produkte von Ottobock, das in Serienfertigung im 3D-Drucker hergestellt wird. Das Exoskelett wird in sieben Größen in Deutschland „gedruckt“ und ist ab Ende April 2019 verfügbar. Für größere Mengen gelten Staffelpreise ab 99 Euro pro Stück. Für Tests stehen siebenteilige Mustersets für 149 Euro bereit.