Marktstudie von Trovarit und Pentadoc Radar BPM ist für die meisten Unternehmen Neuland

Business Process Management (BPM) rangiert bei den meisten Unternehmen bisher unter ferner liefen: Rund drei Viertel der anlässlich einer Marktstudie von Trovarit und Pentadoc Radar befragten Unternehmen haben noch kein BPM-System im Einsatz.

Gerade angesichts der Wirtschafts- und Finanzkrise versuchen viele Unternehmen, ihre Abläufe zu optimieren und effizienter zu gestalten. Professionelle Software zur Geschäftsprozessverwaltung spielt dabei aber nicht die Rolle, die man zunächst erwarten würde. Dies zeigt eine aktuelle, von Trovarit und Pentadoc Radar gemeinsam durchgeführte BPM-Marktstudie, in deren Rahmen die beiden Unternehmen 157 verwertbare Fragebögen analysiert haben.

Zur aktuellen Verbreitung von BPM-Software stellt die Studie fest, dass rund 75 Prozent der befragten Unternehmen noch keine im Einsatz haben. Selbst bei Anwender-Unternehmen, die bereits ein BPM-System nutzen, liegt die Einführung der Software noch nicht lange zurück. So ist gemäß der Studie davon auszugehen, dass knapp ein Drittel der Anwender-Unternehmen erst seit maximal zwei Jahren eine BPM-Lösung einsetzen. Weitere 40 Prozent der Anwenderfirmen arbeiten seit zwei bis fünf Jahren mit BPM-Lösungen. Laut Trovarit weist dies auf große Markt- und Entwicklungspotentiale in vielen anderen Bereichen des Informations-Managements hin.

Was die Beweggründe einer BPM-Einführung anbelangt, so stand laut der Studie vor allem eine bessere Prozesskontrolle und Transparenz (etwa 72 Prozent) im Fokus. Aber auch eine Reduzierung des Bearbeitungsaufwands sowie Prozessbeschleunigung und Prozesssicherheit waren wichtige Motive. Eine Kostensenkung galt interessanterweise lediglich bei knapp 30 Prozent der Befragten als Ziel.

Trovarit zufolge ist festzustellen, dass BPM durchaus als ernstzunehmendes Geschäftsthema wahrgenommen wird. So sind lediglich 12 Prozent der Befragten der Ansicht, BPM sei nur ein neues Modewort. Der Großteil der Befragten (etwa 48 Prozent) betrachtet jedoch fehlende Ressourcen oder fehlende Kompetenz als Argument gegen den Einsatz einer BPM-Lösung.

Alle Ergebnisse werden in einem Whitepaper rechtzeitig zur CeBIT 2010 veröffentlicht. Interessierte Unternehmen können sich am Messe-Stand von Trovarit (Halle 5, Stand G16) ein gedrucktes Exemplar des Whitepapers abholen. Das Whitepaper wird nach Veröffentlichung auch auf den Homepages www.trovarit.com und www.pentadoc-radar.com zum Download bereitgestellt.