Kompaktkameras von Baumer Bis 20 MPixel Auflösung bei 29 mm x 29 mm x 38 mm Gehäusegröße

Baumer erweitert mit zehn neuen Versionen die Kameraserien CX und EX auf 20 bzw. 10 MPixel Bildsensor-Auflösung.
Baumer erweitert mit zehn neuen Rolling-Shutter-CMOS-Versionen die Kameraserien CX und EX auf 20 bzw. 10 MPixel Bildsensor-Auflösung.

Eine Bildsensor-Auflösung von 20 MPixel bei einer Gehäusegröße von 29 mm x 29 mm x 38 mm ist demnächst bei Baumer zu haben: Das Unternehmen erweitert seine Kamerafamilien CX und EX um zehn Mitglieder mit Auflösungen von 5, 10, 12 und 20 MPixel.

Bei den Bildsensoren handelt es sich um Rolling-Shutter-CMOS-Bausteine von On Semiconductor und Sony, unter anderem aus Sonys »Starvis«-Baureihe. Die Sensoren zeichnen sich laut Baumer durch ein geringes Rauschen, eine niedrige Wärmeentwicklung und ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Damit eignen sich die Kameras für kostensensible Applikationen, die preisgünstige Geräte mit hoher Auflösung bei zu Global-Shutter-Bildsensoren vergleichbarer Bildqualität benötigen, um Systemkosten zu verringern. Dank der »GlobalReset«-Funktion, bei der alle Pixel gleichzeitig belichtet werden, lassen sich Baumer zufolge auch schnell bewegte Objekte bei voller Bildqualität ohne Rolling-Shutter-Effekt verzerrungsfrei aufnehmen. Die Serienproduktion der ersten Modelle beginnt im zweiten Quartal 2018.

Die neuen USB-3.0- und GigE-Kameras sind 29 mm x 29 mm x 38 mm (CX) bzw. 29 mm x 29 mm x 49 mm (EX) groß. Für die Umsetzung von Applikationen mit unterschiedlichen Anforderungen an Auflösung, Schnittstelle oder Funktionsumfang können Kunden dank identischer mechanischer, elektrischer und Software-seitiger Integration Zeit und Kosten sparen. Das quaderförmige Gehäuse mit umlaufender M3-Befestigung ermöglicht zudem eine einfache und flexible mechanische Einbindung auch in engen Einbausituationen.

Die CX-Serie umfasst mehr als 80 Modelle, unter anderem Kameras mit Schutzart IP65/67 und Betriebstemperaturbereich von -40 bis +70 °C, mit Belichtungszeiten von 1 µs bis 60 s und mit Bildraten von bis zu 1000 Bilder/s bei Nutzung der ROI-Funktion (Region of Interest). Kombiniert mit Bildsensor-Auflösungen von VGA bis 20 MPixel und hoher Bildqualität lassen sich mit den CX-Kameras branchenübergreifend Applikationen realisieren, die hohe Anforderungen an die Detailgenauigkeit der Bilderfassung und den Durchsatz stellen.

Die Kameras der EX-Serie sind wegen der Fokussierung auf wichtige standardkonforme Basisfunktionen und eines CS-Mount preisgünstig. Mit bis zu 10 MPixel Bildsensor-Auflösung und robustem Metallgehäuse eigenen sich die Geräte für viele typische Anwendungen der industriellen Bildverarbeitung.