Entwicklungs-Dienstleistungen anhand neuer Entwurfsmethoden Beispiellösungen für intelligente Kamerasysteme

Kameraeinsatz im Kfz
Kameraeinsatz im Kfz

Auf die industrielle Bildverarbeitung und den Automotive-Sektor sind die Beispiellösungen für intelligente Kamerasysteme zugeschnitten, die das Startup-Unternehmen CoSynth präsentiert.

Die Bildverarbeitung ist als hardware-beschleunigtes Ein-Chip-System auf FPGA-Basis verwirklicht. Verschiedene Kameraschnittstellen sind über die flexible Hardware-Anbindung nutzbar.

Die Objekterkennung des Demonstrators wurde aus einem existierenden C-Algorithmus generiert. Mit der firmeneigenen CoSynth-Synthesetechnik wird die Hardware-Beschreibung direkt aus der Software-Implementierung erzeugt. »Entwicklungszeiten für den zentralen Verarbeitungskern reduzieren sich dadurch von einigen Wochen Hardware-Entwicklung auf wenige Stunden Anpassung an die umgebende Architektur«, betont CoSynth-Geschäftsführer Christian Stehno. »Vorhandene Algorithmen lassen sich auf diese Weise beschleunigen und für den industriellen Einsatz in Embedded-Systemen aufbereiten. Industrie-PCs und Standardprozessoren werden durch energiesparende Anwendungsprozessoren ersetzt, die weiterhin die Flexibilität der Software-Lösung bewahren.«

Die Kunden von CoSynth finden sich in der Automobilbranche, Industrieautomatisierung, Luft- und Raumfahrt sowie Medizintechnik. Das Unternehmen setzt seine Entwurfsmethoden und -werkzeuge im Rahmen folgender Entwicklungs- und Beratungsdienstleistungen ein:

  • Entwicklung von FPGA- und ASIC-Designs (Hardware-Beschleunigung, System-on-Chip)
  • Virtual Prototyping und Co-Simulationen (SystemC, Matlab/Simulink, VHDL, Verilog)
  • Entwicklung von Hardware-naher Software (Firmware, RTOS)
  • Platinenlayout und -entwicklung
  • Beratung und Training zu SystemC-, TLM- und ESL-Design-Flows


Darüber hinaus sind die Entwicklungswerkzeuge für Einsätze in den Entwicklungsabteilungen der Kunden lizenzierbar. »Die Software-Tools sind darauf ausgelegt, sich in existierende Entwurfsprozesse zu integrieren anstatt sie zu ersetzen«, erläutert Stehno. »Sie können beispielsweise zusammen mit Entwicklungswerkzeugen von Xilinx, Altera und Synopsys eingesetzt werden und diese ergänzen.«


Halle 12, Stand 560b, www.cosynth.com