Fertigungstiefe vergrößert Beckhoff übernimmt Leiterplatten-Bestücker Smyczek

Beckhoff Automation hat den Leiterplatten-Bestückungs-Dienstleister Smyczek GmbH & Co. KG übernommen und dadurch seine Fertigungstiefe vergrößert.

Als Spezialunternehmen für die Bestückung verschiedener Arten von Leiterplatten war Smyczek schon bisher der Haupt-Fertigungsdienstleister für die Komponenten der Beckhoff-Steuerungstechnik gewesen. In Verl, wo auch Beckhoffs Stammsitz angesiedelt ist, unterhält Smyczek eine SMT-Fertigungsstätte mit mehr als 110 Mitarbeitern und einer Produktionsfläche von 4500 qm. Geschäftsführer des Unternehmens sind Roland Smyczek, zuständig für EMS-Dienstleistungen und Personal, sowie Michael Schlegel, verantwortlich für die Technik.

»Ein hoher Anteil der Leiterplatten für die Beckhoff-Automatisierungskomponenten, von der I/O-Busklemme bis zum hochintegrierten Industrie-Motherboard, wird von Smyczek gefertigt«, berichtet Hans Beckhoff, geschäftsführender Gesellschafter von Beckhoff Automation. »Durch die Integration von Smyczek in die Beckhoff-Gruppe soll die Zusammenarbeit weiter intensiviert werden, um neue Technologien und Produkte schneller in den Markt zu bringen. Mit dem Ausbau der Produktionskapazitäten und der Erweiterung der Fertigungstiefe ist Beckhoff gut aufgestellt, um das geplante Unternehmenswachstum der nächsten Jahre optimal realisieren zu können.«

Außer für Beckhoff fertigt Smyczek auch für andere Industriekunden. Das Leistungsspektrum des Unternehmens umfasst SMT-Bestückung (Oberflächenmontage), THT-Bestückung (Durchsteckmontage) sowie Qualitätssicherung durch automatisch optische Inspektion (AOI) und Röntgeninspektion.