Komponenten der Vision-Lösung verfügbar B&R integriert Bildverarbeitung komplett

Auf der SPS IPC Drives 2018 präsentierte B&R seine Smart Camera. Sie ist auch mit integrierter Beleuchtung auf LED-Basis erhältlich.
Auf der SPS IPC Drives 2018 präsentierte B&R seine Smart Camera. Sie ist auch mit integrierter Beleuchtung auf LED-Basis erhältlich.

Vor einem Jahr kündigte der Automatisierungstechnik-Hersteller B&R eine eigene, nahtlos ins Automatisierungssystem integrierte Vision-Lösung an. Jetzt kommen die einzelnen Komponenten auf den Markt: Kameras, Objektive, Beleuchtungssysteme und Bildverarbeitungs-Algorithmen.

Für das Engineering steht die Automatisierungs-Software „Automation Studio“ zur Verfügung. Leicht zu konfigurierende Software-Bausteine von „mapp Technology“ ermöglichen Automatisierungstechnikern den Zugang zur industriellen Bildverarbeitung. Auch die Bildverarbeitungs-Software „Halcon“ von MVTec Software ist integriert.

Bei den Kameras machen die Typen „Smart Sensor“ und „Smart Camera“ den Anfang. Der Smart Sensor setzt eine einzelne Bildverarbeitungs-Funktion um, beispielsweise QR-Code-Erkennung oder Lageerkennung. Für die diversen Funktionen ist nicht jeweils eine eigene Hardware erforderlich, sondern der Anwender konfiguriert die Funktion des Smart Sensors je nach Bedarf in der Automatisierungs-Software „Automation Studio“. Der Maschinenbauer muss für unterschiedliche Anwendungsfälle also nur einen Kameratyp vorrätig halten.

Wenn die Bildverarbeitungs-Anwendung mehr als eine Funktion benötigt, ist ein Umstieg auf die leistungsfähigere Smart Camera problemlos möglich. Die bisherige Applikations-Software sowie alle bereits ermittelten Parameter und Modelle lassen sich weiterhin verwenden. Unabhängig vom Kameratyp ist die Installation einfach: Die Kamera wird an das Maschinennetzwerk angeschlossen und bekommt automatisch alle benötigten Einstellungen von der Steuerung. Weil die Hardware vollständig in das Automatisierungssystem integriert ist, sind die Kameras mikrosekundengenau mit den Maschinenfunktionen synchronisiert.

Für Smart Sensor und Smart Camera stehen derzeit drei Bildsensoren mit Auflösungen von 1,3 bis 5 MPixel zur Verfügung. Zur Beleuchtung dienen integrierte LEDs oder externe Balkenleuchten und Backlights. Für die Kameras gibt es zwei Gehäusevarianten: mit integriertem Objektiv oder mit standardisiertem C-Mount-Anschluss. Die integrierten Objektive verfügen über einen elektronischen Fokus und stehen in Brennweiten von 4,6 bis 25 mm zur Verfügung. Alle B&R-Objektive sind für die verwendeten Bildsensoren optimiert.

Die Kameras benötigen nur ein Kabel. Über einen M12-Hybridanschluss werden die Kameras in das Maschinennetzwerk eingebunden und wird gleichzeitig die Stromversorgung mit 24 VDC sichergestellt. Ein zweiter Hybridanschluss ermöglicht eine Daisy-Chain-Verkabelung mit weiteren Kameras oder dem Beleuchtungsportfolio von B&R.