Hannover Messe 2011 Aussteller auf Wanderschaft

Auf der Hannover Messe kommen dieses Jahr einige Aussteller in Bewegung: Die Prozesstechnik-Aussteller aus Halle 7 teilen sich auf die Hallen 11 und 9 auf. Andere zieht es mit Macht zu den Erneuerbaren Energien in Halle 27. Wir haben im Vorfeld der Messe Stimmen dazu gesammelt.

Der italienische Antriebshersteller Bonfiglioli war auf der Hannover Messe bis dato traditionell im Umfeld der Antriebstechnik platziert. Dazu Sonia Bonfiglioli, Geschäftsführende Gesellschafterin: „Wir haben uns zum Systemanbieter mit Schwerpunkten im Bereich Industrie & Automation, mobile Antriebstechnik und Green Energy entwickelt. Um dies zu verdeutlichen, stellen wir in Halle 27 aus. Als Lieferant von Azimut- und Pitch-Antrieben für die Windenergie sowie von Solar-Wechselrichtern passen wir dort bestens dazu.“

Bilder: 7

Stimmen der Aussteller

Zur Hannover Messe 2011 teilen sich die Prozesstechnik-Aussteller aus Halle 7 auf die Hallen 11 und 9 auf. Einige Aussteller erläutern, warum.

Auch Phoenix Contact und Beckhoff Automation werden von der Messe Wind in Halle 27 angezogen. „Wir stellen bereits zum zweiten Mal aus, weil die Premiere im Jahr 2009 eine sehr gute Resonanz mit exzellenten Kontakten hatte“, betont Roland Bent von Phoenix Contact. Im Gegensatz zu Bonfiglioli, die in Halle 15 nur noch einen kleinen Stand unterhalten, bleibt für Phoenix Contact der Stand in Halle 9 das Flaggschiff. „Wir verstehen uns als Partner der Wind- und Photovoltaikindustrie, deren Umsatzanteil kontinuierlich wächst und inzwischen eine durchaus signifikante Größenordung erreicht, aufgrund unserer sehr breiten Industrieabdeckung aber nur ein Teilaspekt ist“, betont Bent.

Die gleiche Strategie verfolgt Beckhoff Automation. „Die Wind sehen wir als eigenständige Messe für dieses wichtige Marktsegment, die sich nach der Husum WindEnergy als weitere wichtige Branchenmesse etabliert“, betont Frank Metzner. In Halle 27 stellt Beckhoff auf 120 m² seine Lösungen zur Betriebsführung und Pitch-Control von Windkraftanlagen sowie deren Vernetzung in den Fokus. Allein 2010 wurden über 6000 Windkraftanlagen mit Beckhoff-Steuerungstechnik ausgestattet. „Die erneuerbaren Energien machen bei uns rund 15 Prozent des Gesamtumsatzes aus, Tendenz steigend“, zeigt Metzner das Potenzial auf.

Andere Firmen haben sich inzwischen komplett auf diesen Messeschwerpunkt konzentriert. Dazu Frank Spelter von Bachmann electronic: „Wir fokussieren dieses Jahr auf Brachenmessen und themenspezifische Workshops und sind daher nur noch mit einem einzigen, größeren Messestand in Halle 27 präsent.“ Schon vor Jahren hat sich die Firma Saia-Burgess entschieden, ausschließlich im Umfeld der Erneuerbaren Energien auszustellen. „Wer die Generalisten im Automatisierungsumfeld sucht, geht zur Halle 9. Wer gezielt den Stand der Technik zum Thema Energieeffizienz für Anlagen, Maschinen und ganze Betriebe erkunden will, wird sicher in die Energiehalle kommen“, ist Geschäftsführer Jürgen Lauber überzeugt.

Stefan Kuppinger, Computer&AUTOMATION