Kollaborative Robotik ABB und Kawasaki Robotics kündigen Zusammenarbeit an

Auf der Roboter-Fachmesse iREX in Tokyo haben ABB und Kawasaki Robotics vor kurzem ihre Zusammenarbeit angekündigt.
Auf der Roboter-Fachmesse iREX in Tokyo haben ABB und Kawasaki Robotics vor kurzem ihre Zusammenarbeit angekündigt.

ABB und Kawasaki Robotics haben eine Kooperation angekündigt: Die beiden Unternehmen wollen ab sofort eng bei der Weiterentwicklung kollaborativer Roboter, besonders mit Doppelarmkonfiguration, und beim Wissensaustausch zum Thema zusammenarbeiten.

Im Fokus der Zusammenarbeit stehen die gemeinsame Entwicklung neuer Ansätze für Sicherheit, Programmierung und Kommunikation sowie die Steigerung des Interesses an kollaborativen Robotern. Beide Unternehmen werden aber ihre Produkte weiterhin unabhängig voneinander herstellen und vermarkten.

»Kollaborative Roboter, besonders Doppelarm-Roboter, können einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft liefern und die Effekte einer alternden Bevölkerung mit weniger Arbeitskräften mindern«, erläutert Yasuhiko Hashimoto, Managing Executive Officer und General Manager der Kawasaki Robot Division. »Wir sehen ein großes Potential darin, kollaborative Applikationen und Prozesse, in denen Menschen und Technologie lösungsorientiert zusammenarbeiten, zu fördern.« Beide Unternehmen haben schon kollaborative Roboter im Programm: ABB den YuMi und Kawasaki den duAro.