LXI-Kompatibles für Systemeinsatz

<p>Die LXI-Class-C-kompatiblen Vierkanal-Digitaloszilloskope der Serie 6000L von Agilent sind in einem kompakten, nur 1 U hohen Normgestelleinschub untergebracht und können deshalb in Testsystem-Racks eingeschoben werden.

Die LXI-Class-C-kompatiblen Vierkanal-Digitaloszilloskope der Serie 6000L von Agilent sind in einem kompakten, nur 1 U hohen Normgestelleinschub untergebracht und können deshalb in Testsystem-Racks eingeschoben werden.

Sie verfügen in allen Kanälen - je nach Typvariante - über eine Bandbreite von 100 MHz, 500 MHz bzw. 1 GHz, bieten Abtastraten bis 4 GS/s und sind serienmäßig mit LAN-, GPIB- und USB-Schnittstellen ausgestattet. Ein (ebenfalls serienmäßiger) USB-Anschluss auf der Frontplatte ermöglicht es, Signaldaten, Oszilloskop-Einstellungen und Screenshots auf einem USB-Stick zu speichern.

Komplette Fernsteuerbarkeit ist über die LAN-LXI-Schnittstelle gegeben, deshalb kann auch ein Display entfallen, da die Daten über dieses Interface an einen Systemcontroller übergeben werden.

Wenn in gemischt analog/digitalen Schaltungen zu messen ist, lassen sich die Scopes auch rasch zu Mixed-Signal-Oszilloskopen (MSOs) mit vier Oszilloskop- und 16 Logikkanälen aufrüsten. Ein optionaler "Secure environment"-Modus (gemäß National Industrial Security Program Operating Manual, Chapter 8) gewährleistet, dass der Intern-Speicher nach dem Ausschalten keine Setup- und Messkurveneinstellungen mehr enthält; das Gerät entspricht deshalb auch hohen IT-Sicherheitsanforderungen.

Agilent Technologies
Tel. (0 70 31) 464 - 0
###www.agilent.com###