Linear-Arrays mit Ladungsverstärker-Multiplexer

Mit der XLIN Serie präsentiert XenICs neue InGaAs-Arrays für die industrielle Spektroskopie und Line-Scan-Applikationen. Sie sind auch bereits eingebaut in die digitale XEVA-LIN-Kamera verfügbar.

Die Serie ist für drei unterschiedliche Pixelzahlen (128, 256 und 512) ausgelegt und arbeitet im nahen Infrarotbereich bis 2,5 µm bei einer Ausleserate von 9000 Zeilen pro Sekunde. Die Arrays sind in ein Standard Flat-Bottom-Gehäuse mit beschichtetem Antireflexfenster und Befestigungsflanschen eingebaut. Sie ermöglichen Thermal Imaging von heißen Objekten bis 800° Celsius.

Der eingebaute Multiplexer reduziert zusammen mit den ein- bis dreistufigen thermoelektrischen Kühlelementen (TE1, TE2 und TE3) den Dunkelstrom und das Rauschen. Vier Integrationskapazitäten von 0,1 bis 16 pF stehen zur Auswahl.

In der Digitalkamera lassen sich die drei Array-Typen mit der passenden Elektronik zu ihrer Steuerung und Datenkommunikation kombinieren. Die Kamera wird an einer 12 V / 5 A Stromversorgung betrieben und schließt Regulator- und Stabilisatorschaltungen zur Kühlung der Detektoren ein. Sie kommuniziert per USB 2.0 oder CameraLink. Auf Wunsch gibt es auch die passende X-Control GUI-Sorftware zur Einstellung der Steuerparameter dazu.