Blu-ray

Codename für einen Standard für hochdichte DVD-Aufzeichnung, die mittels blau-violettem Licht (405 nm) abgetastet wird. Eine Gallium-Nitrid-Laserdiode erzeugt dieses kurzwellige Licht. Die Firmen LG Electronics, Hitachi, Matsushita Electric Industrial, Pioneer, Royal Philips Electronics, Samsung Electronics, Sharp, Sony and Thomson hoben den geplanten Standard im Jahr 2003 aus der Taufe und holten sich später Unterstützung von Computerherstellern wie Dell und HP. Mit dieser Technik bespielte DVDs bieten die sechsfache Kapazität herkömmlicher DVDs (27 MByte je Schicht) und würden so die private Aufzeichnung von bis zu vier Stunden HDTV ermöglichen. Die Protagonisten von B. haben sich in der Blu-ray Disc Association zusammen geschlossen. In Konkurrenz zu B. steht HD DVD, das nach Ansicht seiner Befürworter (DVD Forum und Firmen wie Intel, Microsoft und Toshiba) kostengünstiger hergestellt werden kann.