Zwei SoCs mit Lichtwellenleiter-Anschluss

PMC-Sierra stellt unter den Produktbezeichnungen MSP7159 EPON/GPON und MSP7140 VDSL2 zwei "System on Chip"-Bausteine für den Aufbau von Gateways für die Standards "Fibre To The Home" und "Fibre To The Node" vor.

Die SoCs wurden auf der Basis eines 600-MHz-MIPS-Prozessorkerns mit Hardware-Multi-Threading entwickelt; sie bieten einen Durchsatz im Gbit/s-Bereich bei einer Leistungsaufnahme von weniger als 1,5 W. Beide Bausteine integrieren drei Gbit/s-Ethernet-Ports, zwei USB-2.0-Schnittstellen, einen 66-MHz-PCI-Bus, einen DDR2-Speicher-Controller, einen Mehrkanal-VoIP-Geräteadapter sowie einen IPSec-Beschleuniger.

Mit dem Baustein MSP7150 lassen sich Netzübergänge aufbauen, die einen Lichtwellenleiter-Anschluss nach IEEE 802.3ah (EPON) und ITU-T-G.984 (GPON) ermöglichen. Der Baustein MSP7140 enthält ein VDSL2-Modem, das mit allen installierten VDSL1- und VDSL2-Chipsätzen kompatibel und zudem abwärtskompatibel ist zu ADSL2+.

PMC-Sierra bietet für beide SoCs Design und Entwicklungsplattformen an, hierzu gehören auch Schaltpläne, Gerber-Dateien und ausführliche Dokumentation. Für die Nutzung der Linux-Systemumgebung steht der Software-Development-Kit MSP7100-SDK zur Verfügung.

PMC-Sierra (Europe)
Tel: (089) 679 735-0
www.pmc-sierra.com