Wechsel an der Grundig-Spitze

Hans-Peter Haase, seit Anfang August 2006 Geschäftsführer von Grundig Intermedia, übergibt zum 1. Oktober 2007 die operative Leitung des Unternehmens an Dr. Michael Peterseim.

Hans-Peter Haase, Aufsichtsratsmitglied des Nürnberger  Traditionsunternehmens, hatte die Geschäftsführung im August 2006 übernommen. Der 66-Jährige hatte dabei deutlich gemacht, dass er diese Aufgabe nur so lange wahrnehmen werde, bis Grundig sich wieder auf einem stabilen Wachstumspfad befinde.

Dr. Michael Peterseim kam Anfang Februar als Chief Financial Officer zu Grundig. In dieser Funktion hatte der 37-Jährige auch das Grundig Plus Programm geleitet. Ziel dieses Programms war es, Prozesse zu optimieren, Kosten zu senken und über eine Qualitätsoffensive das Vertrauen des Handels zurück zu gewinnen.

Zuvor arbeitete Peterseim bei dem Touristik-Unternehmen Thomas Cook. Bei der Tochter des Karstadt-Quelle-Konzerns war er seit 2003 als Chief Financial Officer für den Bereich International Markets zuständig.

Der gebürtige Niedersachse hat an der Universität Hannover Physik und Betriebswirtschaftslehre studiert, anschließend am Laserzentrum Hannover gearbeitet und parallel dazu am Garchinger Max Planck Institut in Physik promoviert. Anschließend wechselte er im Jahr 2000 als Projektleiter zur Unternehmensberatung Roland Berger und betreute Kunden aus der Tourismus- und Airline-Industrie bei Projekten in den Bereichen Corporate Strategy und Corporate Finance.