Über 80 Millionen WiMAX-Nutzer bis 2013

Nach einer neuen Studie von Juniper Research soll die Zahl der mobilen WiMAX-Anwender in den kommenden fünf Jahren auf mehr als 80 Millionen steigen.

Die Analyse des Marktforschungsunternehmens ergab, dass mehr als 50 Prozent der Nutzer Asiaten sind. Länder wie Indien, Korea, Pakistan, Taiwan sowie auch Australien würden einen Großteil des Wachstums von Mobile WiMAX 802.16e ausmachen. Mit speziellen Regierungsprogrammen soll die Entwicklung vorangetrieben und das Netz zügig vor allem in vielen unterversorgten Gebieten verlegt werden.

Der Wert der mobilen WiMAX-Dienste wird laut der Analysten, die insgesamt 30 Länder weltweit untersucht haben, bis 2013 auf 23 Milliarden Dollar steigen. Hauptmärkte würden die USA, Japan und Südkorea sein. Der Bericht erwähnt jedoch auch, dass neben dem Netzausbau auch die Verfügbarkeit geeigneter Geräte, beispielsweise Handys, Laptops und Media-Player, sowie die Vergabe von Lizenzen maßgeblich für den Erfolg von Mobile WiMAX 802.16e ist, in Asien und weltweit.