NTT DoCoMo und Google kooperieren

Der japanische Mobilfunkbetreiber NTT DoCoMo wird die Suche mit Google in den mobilen Dienst »i-mode« seiner Handys integrieren.

Zusätzlich zu den Trefferlisten soll die Google-Werbeplattform »AdWords« auch Werbeanzeigen liefern, die an bestimmte Schlüsselwörter gekoppelt sind. Darüber hinaus wird den Angaben zufolge der Einsatz der von Google mitentwickelten Android-Plattform geprüft.

Neben der Suchfunktion ist auch vorgesehen, andere Google-Dienste wie Maps, Gmail und YouTube anzubieten. Durch die Bereitstellung von Internet-Services soll die Nutzung von Datendiensten angekurbelt werden.

Die Partner erwarten durch die Werbung im Rahmen dieser Angebote einen jährlichen Umsatz von fast 100 Millionen Dollar. Google will über das Mobile Internet außerdem seinen Marktanteil in Japan ausbauen.

Im vergangenen Sommer hatte Google bereits eine Partnerschaft mit KDDI, dem zweitgrößten Mobilfunkkonzern Japans, vereinbart. Auf dessen SmartPhones wird ebenfalls ein Zugang zur Google-Suchmaschine und zu Gmail angeboten.