NEC: ZigBee-Plattform zertifiziert

NEC Electronics und Skyley Networks haben für ihre gemeinsam entwickelte ZigBee-Plattform die ZigBee-2006-Zertifikation erhalten.

Die zertifizierte Plattform basiert auf einem 16-bit-Mikrocontroller des Typs 78K0R von NEC Electronics, der Mesh-Networking-Technologie von Skyley für den Peer-to-Peer-Betrieb sowie einem HF-Transceiver-Chip von UBEC (Uniband Electronic Corporation). Mit der Plattform können OEMs und Systementwickler drahtlose Mesh-Netzwerke für den Peer-to-Peer-Betrieb mit geringer Stromaufnahme entwickeln. Derartige Systeme eignen für Management-Systeme für Industrie- und Wohngebäude, aber auch zur Regelung von Licht, für automatisierte Energiezähler, Sensoren und Sicherheitssysteme. 

Obwohl die Original-Plattform auf einem Mikrocontroller des Typs 78K0R basiert, können Entwickler ihre Systeme auch mit anderen Mikrocontrollern aus der Baureihe »All Flash« von NEC Electronics realisieren. Dazu gehören die 8-bit-Typen 78K0 sowie die 32-bit-Versionen der Serie V850ES, wobei für jede Familie jeweils speziell darauf abgestimmte ZigBee-Entwicklungslösungen verfügbar sind.

Die Funkübertragungs-Technologie ZigBee arbeitet bei 2,4 GHz und damit im gleichen Frequenzbereich, der gemäß den Spezifikationen von WLAN und Bluetooth genutzt wird. ZigBee kann dazu dienen, Daten mit bis zu 250 KBit/s in einem Radius von 70 m zu übertragen – und zwar mit einer so geringen Stromaufnahme, dass die Geräte mit Standard-Trockenbatterien betrieben werden können.