Markt für Location Based Services wächst um 170 Prozent

Laut einer Prognose des Marktforschungsunternehmen Gartner wird die Zahl der Abonnenten von sogenannten Location Based Services von 16 Millionen im Jahr 2007 auf mehr als 43 Millionen in diesem Jahr und damit um knapp 170 Prozent steigen.

Der Umsatz mit diesen Dienstleistungen wird 2008 demnach auf mehr als 1,3 Milliarden Dollar anwachsen. Dies entspricht einer Steigerung von 169 Prozent gegenüber den fast 485 Millionen US-Dollar des Vorjahres. Bis 2011 soll die Zahl der Abonnenten die 300 Millionen-Marke knacken, was einen Umsatz von 8 Milliarden Dollar entspricht.

Mit Location Based Services sind Service-Angebote gemeint, die in GPS-fähige Mobiltelefone eingebaut sind und mehr bieten, als die Zielroutenführung für Autofahrer. Dazu gehören beispielsweise die Navigation für Fußgänger und Touristen, der Standort des Kindes, eine Kontaktbörse sowie lokale Verzeichnisse und Werbung.

»Location Based Services gibt es zwar bereits seit einigen Jahren, sie haben bislang aber nicht den anfänglich erwarteten Erfolg gehabt«, sagt Annette Zimmermann, deutsche Analystin bei Gartner. »Nun befindet sich der Markt allerdings an einem Wendepunkt. Erste Anzeichen werden sichtbar, dass diese Services innerhalb der nächsten zwei bis fünf Jahre von der breiten Masse angenommen werden.«