Energiemanagement-ICs für Gebäude und Elektrofahrzeuge Greenvity kombiniert HomePlug Green PHY und ZigBee

Die SoCs der Hybrii-Familie für das Home-Area-Network eignen sich mit ihrer Kombination aus Powerline- und Drahtlos-Kommunikation für intelligentes Energiemanagement.
Die SoCs der Hybrii-Familie für das Home-Area-Network eignen sich mit ihrer Kombination aus Powerline- und Drahtlos-Kommunikation für intelligentes Energiemanagement.

Sowohl über Powerline als auch über ZigBee kann der neue Hybrii-XL-Chip GV7011 von Greenvity Communications kommunizieren. Damit ermöglicht er ein betriebssicheres und intelligentes Energiemanagement für Privat- und Geschäftsgebäude sowie für Elektrofahrzeuge.

Auf dem IC sind das analoge Front-End sowie HF-, Basisband- und MAC-Funktionen integriert. Das stromsparende Energiemanagement übernimmt ein ebenfalls integrierter Mikrocontroller. Die Powerline Comunication geschieht entsprechend HomePlug Green PHY. Automatisch wählt der Hybrii-XL-Chip GV7011 das jeweils beste Medium (Funk oder Powerline) zum Übertragen energiebezogener Daten. Sollte das Störaufkommen bei der drahtlosen Übertragung zu hoch sein, wird die PLC-Kommunikation aktiviert und umgekehrt. PLC und ZigBee können aber auch gleichzeitig aktiv sein, was für hohe Zuverlässigkeit und eine robuste Verbindung sorgt. Die Datenrate beträgt bis zu 9,8 MBit/s im PLC- und 250 KBit/s im Wireless-Modus. Zusätzlich verfügt der Hybrii-XL über SPI- und Ethernet-Schnittstellen. Der Chip dient der bidirektionalen Backbone-Kommunikation für das Energiemanagement in Wohn- und Geschäftsgebäuden. Durch eine bedarfsorientierte, ausgewogene Steuerung der elektrischen Verbraucher lässt sich der Energieverbrauch um über 50 Prozent senken. In großen Mehrparteien-Häusern können die vorhandenen Stromleitungen den Datentransfer übernehmen und größere Distanzen überbrücken als die Funkübertragung, während ZigBee für die drahtlose Kommunikation innerhalb eines Raums zuständig ist. Der Chip im 12 mm x 12 mm großen QFN-Gehäuse mit 148 Anschlüssen benötigt eine Versorgungsspannung zwischen 1,8 und 3,6 V.

Ebenfalls neu ist der Hybrii-PLC-Chip GV7012 für Elektrofahrzeuge sowie Stromversorgungen und Batterieladegeräte von Elektrofahrzeugen. Der Chip kommuniziert mittels HomePlug Green PHY PLC mit Datenraten bis zu 9,8 MBit/s und enthält das analoge Front-End, Basisband- und MAC-Funktionen sowie Speicher und einen Mikrocontroller. Der GV2012 verfügt über SPI- und Ethernet-Schnittstellen und ist für raue Umgebungsbedingungen und den Automotive-Temperaturbereich von -40 bis +105 °C konzipiert. Er benötigt Versorgungsspannungen von 1,2 und 2,5 V und sitzt in einem 24 mm x 24 mm großen LQFP-Gehäuse mit 176 Anschlüssen.