Freescale öffnet Synkro-Protokoll für Konsumelektronikhersteller

Freescale hat eine Initiative angekündigt, mit der die als Synkro-Technologie bekannte »RF Entertainment Control Network Technology« führenden Konsumelektronikherstellern als offene Spezifikation zugänglich gemacht werden soll.

Das Unternehmen treibt die intelligente Plattform derzeit in Zusammenarbeit mit einem ausgewählten Kreis von Konsumelektronikherstellern voran, mit dem Ziel, den Übergang von IR- zu HF-basierten Technologien in der Konsumelektronikwelt rascher voranzutreiben. Um eine breite Akzeptanz zu gewährleisten, plant Freescale, der Industrie den Zugang zum Synkro-Protokoll im Rahmen eines offenen weltweiten Standardforums zu eröffnen.

Unter dem Synkro-Protokoll versteht man den Netzwerkprotokoll-Softwarestack, der auf dem weltweiten Standard IEEE 802.15.4 aufsetzt und zukünftig bei der Entwicklung von Unterhaltungselektronik wie digitalen Fernsehgeräten, DVD-Playern, Audio/Video-Receivern, Settop-Boxen, Dockingstations und Fernbedienungen zum Einsatz kommen soll. Für die Hard- und Software zukünftiger Produkte eröffnet das Synkro-Protokoll neue Möglichkeiten: Anwender sollen ihre Unterhaltungselektronikgeräte in Zukunft wesentlich komfortabler steuern können.

Die »Entertainment Control Networking Technology« eignet sich im Gegensatz zu Infrarotlösungen (IR) für neue Konsumelektronikgeräte. Die intelligente Plattform bietet hohen Bedienkomfort wie eine bidirektionale Kommunikation zwischen Unterhaltungselektronikgeräten, und sie setzt keine Sichtverbindung mehr voraus. Das Bedienkonzept ist für alle Konsumelektronikgeräte universell einsetzbar.