Schwerpunkte

Robuster Einplatinenrechner

13. November 2007, 14:32 Uhr   |  Björn Graunitz, elektroniknet.de

Robuster Einplatinenrechner

In dem Einplatinenrechner CM6-3U-CompactPCI vereint GE-Fanuc-Intelligent-Platforms eine Vielzahl an Funktionen auf kleinem Raum.

Der CM6 verfügt über einen bis zu 1,33 GHz schnellen Prozessor vom Typ PowerPC-MPC8641 von Freescale, wahlweise mit einem oder zwei Cores. Er unterstützt bis zu 1-GByte-DDR2-SDRAM-ECC-Speicher.

Seine Funktionsvielfalt bezieht der CM6 aus der Menge eingebauter Elemente. Dazu gehören neben zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüssen und zwei seriellen Anschlüssen (RS232 und RS422/RS485) acht Allzweck-Eingänge/-Ausgänge und Flash-Speicher, sodass der Anwender die Möglichkeit der 64-Bit/100-MHz-PMC-Schnittstelle in vollem Umfang nutzen kann.

Die AltiVec-Unterstützung erlaubt komplexe Gleitkomma-Anwendungen. Jeder Core ist mit einem eigenen Level-1- und Level-2-Cache ausgestattet und ermöglicht damit die parallele Ausführung mehrerer Aufgaben.

Damit das Gerät auch in rauen Umgebungen eingesetzt werden kann, wird der CM6-3U-CompactPCI in drei Belastbarkeits-Stufen, mit einem erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +85 °C und optionaler Schutzbeschichtung bereitgestellt. Eingebaute Versteifungen und Klemmvorrichtungen bieten zusätzlich Schutz vor Vibrationen und Erschütterungen.

Der CM6 läuft standardmäßig unter Linux, optional werden die Betriebssysteme Integrity, LynxOS und VxWorks unterstützt.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen