Markt für Technologie-Beratung und Engineering-Dienstleistungen boomt

Ein neues Ranking der Lünendonk GmbH zeigt die führenden Anbieter auf dem Gebiet der Technolgie-Beratung.

Die Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering-Dienstleistungen konnten im Zeitraum 2005 auf 2006 ihre Inlandsumsätze um durchschnittlich 11 Prozent auf insgesamt 2,9 Mrd. Euro erhöhen. Dies fand die Lünendonk GmbH, Bad Wörishofen, im Rahmen einer Studie zum Anbietermarkt für diese Dienstleistungen heraus. Für das laufende Jahr prognostizieren die Unternehmen sogar ein Wachstum ihres gesamten Marktsegments von 16,5 Prozent; bis zum Jahr 2012 rechnen die Anbieter damit, dass ihre Branche um 14 Prozent pro Jahr wächst. Lünendonk schätzt das Marktvolumen für Ende 2007 auf ca. 6 Mrd. Euro -- hochgerechnet, wäre der Markt im Jahr 2012 dann 13 Mrd. Euro groß.

Mit einem Umsatzanteil von knapp 15 Prozent ist Test Engineering/Validierung die wichtigste Säule im Leistungsspektrum der befragten Anbieter, gefolgt von IT-Beratung/Software-Entwicklung mit 13 Prozent. Auf Design/Konzeption und Embedded Systems/Software entfallen 11,3 bzw. 10,8 Prozent. Bei der Betrachtung der Einsatzbereiche dominiert - aufgrund der starken Präsenz der Automotive-Branche - die "Elektrizität/Elektronik/Automatik", Konstruktion, Produktdesign und Forschung und Entwicklung.

Lünendonk hat das neue Marktsegment analysiert und nun in Form ihrer bereits aus der Software bekannten "Lünendonk-Listen" die 25 Top-Anbieter unter dem Titel "Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland" veröffentlicht. Aufgenommen in das Ranking wurden nur die so genannten "reinrassigen" Dienstleister; d.h. solche, die mindestens 50 Prozent ihres Umsatzes mit Engineering-Services erzielen.
Die Liste ist unter www.luenendonk.de verfügbar.