Zwischen Frauenquote und Technik-Gen Lesermeinungen zum Frauenmangel in der Technik

»Man sollte geschlechterspezifische Interessen akzeptieren«

Leser C.S:

Die einfachste Erklärung dafür ist doch, dass das Interesse von Frauen an Technik nicht so groß ist, dass sie einen Großteil ihres Lebens damit verbringen möchten.

Warum habe ich z.B. nicht Ernährungswissenschaft studiert? Weil ich mich nicht genügend dafür interessiere, um mich damit den ganzen Tag zu beschäftigen, OBWOHL für mich gesunde Ernährung wichtig ist.

Man sollte geschlechterspezifische Interessen akzeptieren. Dennoch finde ich die Bemühungen richtig, es vielen Frauen möglich zu machen, ihre Begeisterung für Technik zu erkennen und sie zu fördern. Gute Ingenieurinnen können durch ihre technische Kompetenz und ihren geschickten und unkomplizierten Umgang mit Menschen kriselnde Projekte besser meistern, als mancher männlicher Kollege, der zu sehr auf die Technik fixiert ist.