Gehalt Entlohnung der Chefaufseher unter Durchschnitt

Die Entlohnung der deutschen Aufsichtsratsvorsitzenden ist im Vergleich zu anderen europäischen Staaten unterdurchschnittlich.

Deutsche Aufsichtsratschefs verdienen mehr Geld. Seit 2011 stieg die Bezahlung um 25 %. Aber im europäischen Vergleich rangieren deutsche Kontrolleure nur im Mittelfeld.

Die durchschnittliche Entlohnung stieg in den letzten fünf Jahren auf 188.000 Euro. In der Schweiz verdienen Aufsichtsräte rund 950.000 Euro, dann folgen die Kontrolleure aus Großbritannien mit 460.000 Euro und Frankreich mit 250.000 Euro. Der europäische Durchschnitt liegt bei 250.000 Euro pro Jahr. Ein einfaches Aufsichtsratsmitglied verdient in Europa 69.000 Euro. In Deutschland sind es knapp 90.000 Euro.

„Deutsche Aufsichtsräte erhalten nach wie vor keine Spitzenvergütung“, sagt William Eggers, Senior Vice President von Korn Ferry Hay Group und Leiter des Bereichs Executive Reward. „Aber eine deutliche Steigerung, insbesondere bei den ordentlichen Mitgliedern, ist festzustellen. Im Hinblick auf einen immer umfangreicheren Verantwortungsbereich von Aufsichtsräten erscheint dies mehr als gerechtfertigt.“

Unternehmensrisiken bekannt? 

Hubertus Graf Douglas, Geschäftsführer von Korn Ferry Deutschland, ergänzt: „Allerdings ist zu konstatieren, dass die Zusammensetzung und Auswahl von Kandidaten für deutsche Aufsichtsräte sich bis heute immer noch  nicht mit der Professionalität der Schweizer oder Angelsachsen messen kann. Dort wird intensiv auf Kompetenzen und Profil geachtet, die Auswahlverfahren sind hart. Dabei sollte nicht außer Acht gelassen werden, dass auch die Befugnisse der Aufsichts- oder Verwaltungsratschefs deutlich umfassender sind.“

Eine Umfrage unter deutschen Aufsichtsräten ergab, dass nur 17 Prozent der Befragten auch ein funktionelles Gremium für Unternehmensrisiken eingerichtet haben. In Italien gehört das bei 83 Prozent der Aufsichtsräte zum Tagesgeschäft, in der Schweiz immerhin bei 30 Prozent und in Großbritannien bei 29 Prozent.