Neuer Studiengang Bachelor in Gesundheitselektronik

Ab dem Wintersemester 2016/17 bietet die HTW Berlin den Bachelorstudiengang »Gesundheitselektronik« an. Für das kommende Wintersemester sind Bewerbungen nur noch bis zum 15. Juli möglich.

Mit der Einführung des neuen Studiengangs reagiert die HTW Berlin darauf, dass immer mehr Arbeitsplätze für Ingenieure in der Gesundheitsbranche zu vergeben sind. Gesundheitselektroniker werden beispielsweise benötigt, damit elektronische Prozesse bei der medizinischen Diagnose und während der Therapie reibungslos funktionieren.

So zielt der neue Studiengang darauf ab, Gesundheitselektroniker auszubilden, die einerseits über das ingenieurwissenschaftliche Know-how verfügen, um elektronische Geräte zu entwickeln, anzupassen und zu warten. Andererseits sollen sie sich auch mit den medizinischen und klinischen Rahmenbedingungen auskennen, die beim Entwurf medizinischer Geräte entwickelt werden.

Maximal 40 Studenten sollen pro Jahr für den Studiengang Gesundheitselektronik zugelassen werden, damit eine intensive und persönliche Betreuung gewährleistet werden kann. Die Schwerpunkte des Studiengangs liegen auf der medizinischen Sensorik und Messtechnik, auf eingebetteten Systemen sowie auf bildgebenden Verfahren in der Diagnostik und Therapie.