Immer weniger Loyalität gegenüber dem Arbeitgeber

Im Kampf um Talente müssen Arbeitgeber an ihrem Image feilen, denn laut einer neuen Umfrage verspüren immer weniger Arbeitnehmer Loyalität gegenüber ihrem Chef und der Firma.

Europäische Arbeitnehmer fühlen sich ihrem Unternehmen nur wenig verbunden. Im Vordergrund stehen stattdessen eigene Karriereziele sowie ein sicherer Rückhalt unter den Kollegen. Das ist das Ergebnis einer Online-Umfrage des Internet-Stellenportals Monster, das rund 25.000 Beschäftigte in Europa zu ihrer Loyalität gegenüber dem Arbeitgeber befragte.

Die deutschen Arbeitnehmer zeigten sich als europäisches Schlusslicht in Sachen Loyalität zum eigenen Chef. "Die zunehmende Flexibilisierung der Arbeitswelt führt offenbar zu einem Rückgang der Loyalität gegenüber dem Arbeitgeber“, sagt Davide Villa, CEO von Monster Deutschland. „Den klassischen Job fürs Leben gibt es kaum noch, individuelle Karriereziele und Selbstverwirklichung im Beruf spielen eine immer größere Rolle." Von dieser Entwicklung sollen vor allem hochqualifizierte Arbeitnehmer profitieren. Denn Unternehmen seien heute stetig gezwungen, sich im Wettbewerb mit der Konkurrenz als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren – sowohl gegenüber den eigenen Mitarbeitern als auch gegenüber potentiellen Bewerbern.