Hy-Line: Evaluationboard für APIX-Serie von Inova

Hy-Line Computer hat jetzt für die Advanced-Pixel-Link-Chipfamilie (APIX) von Inova ein Evaluationboards entwickelt.

Das  APIX-Display-Link-Demo-Set demonstriert, wie digitale Bildsignale und bidirektionale RS232-Signale über vier Drähte über eine große Distanz übertragen werden können. Das Demokit besteht aus einem TX-Board (Computer/Bildquelle), RX-Board (Display), einem 10 m langen CAT5e-Kabel und zwei Netzteilen.

Die APIX-Familie überträgt Bild- und Nutzdaten mit bis zu 1 GBit/s über zwei Drähte über eine Distanz von maximal 25 m. Das digitale Serializer/Deserializer-Konzept des APIX mit differentiellen Current-Mode-Logik-Ein-/Ausgängen und einem gleichspannungsfreien Signal (DC-balanced) arbeitet im Temperaturbereich von -40°C bis +105°C. Durch das von 10 bis 24 Bit konfigurierbare TTL-RGB-Applikationsinterface lassen sich alle gängigen QVGA, VGA beziehungsweise SVGA-Displays mit 18 Bit/24Bit-TTL-Schnittstelle direkt an die APIX-Bausteine anschalten, wobei auch ein Trigger auf die steigende oder fallende Flanke möglich ist.

Der Strom der Leitungstreiber und die Signalamplitude lassen sich stufenlos einstellen, um die Übertragungsentfernung zu maximieren beziehungsweise die HF-Abstrahlung zu verringern. Der Tx-Baustein hat eine einstellbare Signalvorverzerrung (Preemphasis), die adaptiv ausgelegt ist. Für Displays geringerer Auflösung oder CMOS-Sensor-Kamera-Applikationen kann der Link auf eine Bandbreite von 500 MBit/s heruntergetaktet und damit über 50 m überbrückt werden. Über den bidirektionalen Seitenbandkanal, der auf denselben Adern des Videokanals arbeitet, lassen sich auch Steuerinformationen übertragen.