Hitex wird “European Application Center” von NXP

Die Firma Hitex wurde von NXP zum »European Application Center« ernannt. Für Geschäftsführer Frank Grobe ist das die konsequente Fortsetzung der Beratungsstrategie, der sich das Unternehmen seit einiger Zeit widmet.

Markt&Technik: Was genau umfasst Ihre Aufgabe als europäisches Applikations-Center?

Frank Grobe: Wir sind praktisch die Brücke zwischen Datenbuch und Kunde. Unser Angebot umfasst Trainings, Applikations- und Tool-Support sowie umfangreiche Consultingleistungen. In diesem Rahmen entwickeln wir beispielsweise auch Referenzdesigns und Evaluierungs-Kits. Diese Kits sind mit einer USB-Schnittstelle versehen, so dass sie der Entwickler ohne langwierigen Installationsaufwand einfach an den PC anschließen und sofort mit der Evaluierung beginnen kann. Außerdem verfassen wir Bücher zu den neuesten Controllern und fungieren für NXP als Pilotkunde.

Markt&Technik: Was hat man sich unter einem Pilotkunden vorzustellen?

Frank Grobe: Wenn NXP einen neuen Controller entwickelt hat, bekommen wir den Chip inklusive aller Dokumente, Unterlagen und Tools. Wir schauen uns dann alles detailliert an und geben Feedback, was verbessert oder geändert werden sollte.
 
Markt&Technik: Wollen Sie dieses Modell auch mit anderen Halbleiterherstellern realisieren?

Frank Grobe: Nicht jeder Halbleiterhersteller will das, manche möchten diese Kompetenz gerne im Haus behalten. Aber ausgeschlossen ist nichts, das Abkommen mit NXP ist nicht exklusiv, deshalb sind wir nach allen Seiten offen. Generell geht der Trend zu Partnerschaften. Das sehen Sie auch hier auf unserem embedded-world-Stand. Da ist beispielsweise auch Altium mit seinen Tools vertreten, die sich sehr gut mit unseren ergänzen. So sind wir – wie gesagt – in der Lage, unseren Kunden die beste Lösung für ihre Aufgaben zur Verfügung zu stellen.

Markt&Technik: Können Sie die Aufgabe als Applikations-Center mit der bestehenden Mannschaft stemmen, oder sind Sie auf der Suche nach neuen Mitarbeitern?

Frank Grobe: Natürlich wird für NXP ein bestimmter Ressourcen-Korridor blockiert, der damit für andere Tätigkeiten nicht mehr zur Verfügung steht. Deshalb suchen wir nach Applikationsingenieuren für Embedded-Anwendungen. Leider ist dies nicht einfach.

Eine ausführliche Version des Interviews lesen Sie in der »Markt&Technik«-Ausgabe 9 vom 2. März.

Im Interview: Frank Grobe, Hitex