Schwerpunkte

Globalfoundries-Chef Caulfield

»Wir werden eine ganz neue Innovationswelle auslösen!«

28. Oktober 2019, 09:48 Uhr   |  Heinz Arnold


Fortsetzung des Artikels von Teil 1 .

Sind die Kapazitäten vorhanden?

Globalfoundries wird also eigene Packaging-Techniken entwickeln?

Wir haben eigene Pilotlinien, um etwa Packaging-Techniken für Silicon Photonics zu entwickeln. In drei bis fünf Jahren werden wir das in die Fertigung überführen. Das können dann auch die darauf spezialisierten OTAS übernehmen.

Über die Plattformen wollen Sie sich einen wachsenden Anteil des zugänglichen Foundry-Marktes sichern, den sie auf 47 Mrd. Dollar schätzen. Jetzt liegt der Umsatz von Globalfoundries bei 6 Mrd. Dollar. Wie sieht das Ziel über die nächsten Jahre aus?

Wir wollen in den nächsten zwei Jahren auf 8 Mrd. Dollar wachsen. Dann werden wir in eine neue Phase des Wachstums eintreten.

Und ihn über einen Börsengang finanzieren?

Ja, das streben wir für 2022 an Wir werden bis dahin aufgrund unseres Wachstums ein Unternehmen sein, dessen Wert an der Börse auch erkannt wird. Darauf können wir dann weiter aufbauen.

Sind die Kapazitäten vorhanden, um das anvisierte Wachstum realisieren zu können?

Unserer Fab in Dresden ist nur zur Hälfte ausgerüstet. Hier besteht also noch viel Spielraum. Insgesamt können wir die Kapazitäten der existierenden Fabs – Fab 10, die Fab in Singapur und die Fab in Dresden – um den Faktor 1,4 steigern.

Zurück zu den Prozesstechniken: Sehen Sie, dass die Anwender tatsächlich in diese Richtung der Prozessplattformen gehen, und welche sind das?

Wir haben mit 45RFSoI einen Prozess, der sich hervorragend für die Produktion von HF-ICs eignet. Mit den 12-nm-FinFET und 22FDX-Prozessen haben wir weitere hervorragende Plattformen. Mit unseren drei Segmenten visieren wir folgende Märkte an: Automotive, Industrial und Multimarkets mit einem Umsatzpotenzial von 24 Mrd. Dollar, Wireless mit 12 bis 19 Mrd. Dollar Umsatzpotenzial sowie Computer und Wired Infrastructure mit 8 bis 10 Mrd. Dollar Umsatzpotenzial. In allen Segmenten verzeichnen wir eine steigende Anzahl von Design-Wins, etwa im Bereich der nächsten Radar-Generationen auf Basis von 22FDX-RF, ein Prozess, der sehr hohe Effizienz erlaubt.

Was außerdem in den Prozessplattformen steckt, zeigt uns ein weiteres Beispiel: Wir arbeiten umfangreich mit Instituten und Unis zusammen und bieten dafür Multi-Project-Wafer an. Es ist erstaunlich, wie viele Ideen entstehen, wenn man die Ingenieure und Wissenschaftlern mit den Möglichkeiten unserer Prozesse spielen lässt. Sie haben teilweise unkonventionelle Ideen, machen aber tolle Sachen. So entstehen echte Innovationen. Genau das ist es, was uns alle voran bringt. Auf Basis unserer Plattformen wird eine ganz neue Welle von Innovationen ausgelöst.

Seite 2 von 2

1. »Wir werden eine ganz neue Innovationswelle auslösen!«
2. Sind die Kapazitäten vorhanden?

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Globalfoundries, GLOBALFOUNDRIES Europe Ltd., TSMC Europe B.V.