STM und Intel: Flash-Tochter Numonyx kommt später als erwartet

Das Joint-Venture-Unternehmen Numonyx wird nicht wie angekündigt ab 1.1.08 sondern erst Ende März 2008 als eigenständiges Unternehmen den Betrieb aufnehmen.

Neben dem Starttermin des Joint Ventures hat sich auch die Finanzierung geändert: Ursprünglich sollte Numonyx mit einem Kredit von 1,6 Mrd. Dollar finanziert werden, darunter 468 Mio. Dollar für STM (mit einem Anteil von 48,6 Prozent) und 432 Mio. für Intel, die mit 45,1 Prozent an Numonyx beteiligt sein werden.
 
Der aktuelle Finanzierungsplan geht nur noch von einem Kredit in Höhe von 650 Mio. Dollar aus. STM erhält dabei noch 364 Mio. Dollar. Intels Anteil steht derzeit noch nicht fest. An der Beteiligung des Private-Equity-Unternehmens Francisco Partners hat sich allerdings nichts geändert. Das Unternehmen wird sich mit 150 Mio. Dollar an der Finanzierung von Numonyx beteiligen und erhält dafür 6,1 Prozent Unternehmensanteile.

Nach Abschluss aller Transaktionen soll Numonyx der weltweit größte NOR-Flash-Anbieter werden und Speicherbausteine unter anderem für Mobiltelefone, MP3-Player, Digitalkameras und Computer herstellen.