Standardzellen-ASICs in 55-nm-Technologie

Unter der Bezeichnung CB-55L stellt NEC Electronics eine neue Standardzellen-ASIC-Familie vor, die auf der UX7LS-Prozesstechnologie mit Strukturen von 55 nm beruht.

Die jüngste Ergänzung zum ASIC-Portfolio von NEC Electronics wird die Leistungsaufnahme des auf 90-nm-Technologie basierenden Vorgängerprodukts CB-90M um volle 40 Prozent unterbieten. Weitere Vorteile von CB-55L sind die gegenüber früheren Bauelementen mehr als verdoppelte Integrationsdichte und das höhere Zuverlässigkeitsniveau. Denn die Implementierung von DFM-Techniken (Design for Manufacturing), wie zum Beispiel On-Line/On-The-Grid-Layout, verhindert übermäßige Parameterschwankungen, bewirkt eine Verfeinerung des Produktionsprozesses und sorgt für eine reibungslose Einführung und Auslieferung des Produkts.

Mit diesem Eigenschaftsprofil eignet sich CB-55L ideal für batteriebetriebene Geräte.

Der CB-55L ist laut Unternehmensangabe weltweit der erste 55-nm-Prozess mit High-k-Dielektrikum. Mit der 55-nm-Prozesstechnologie passen 925.000 Gates auf einen Quadratmillimeter. Static Timing Analysis und weiterer für 55-nm-Designs optimierter Support tragen zur deutlichen Reduzierung der Turn-around-Zeiten bei.