Stabiles erstes Quartal bei Epcos

Epcos hat im ersten Quartal 2008 einen Umsatz von 367 Millionen Euro erzielt. Er lag damit 10 Prozent über dem Vorjahr und blieb zwei Prozent hinter dem Vorquartal zurück.

Das EBIT für das erste Quartal lag bei 28 Millionen Euro (Vj: 21 Millionen Euro). Im vorhergehenden Quartal hatte es noch 11 Millionen Euro betragen.

Den leichten Umsatzrückgang gegenüber dem Vorquartal begründete Epcos mit dem schwächer gewordenen Dollar. Dafür gab es aber auch saisonale Ursachen. So ging der Umsatz bei Industrie- und Automobil-Elektronik sowie bei der Bauelemente-Distribution leicht zurück. Dieser Rückgang betraf Folien-Kondensatoren, Kondensatoren mit Ferritkernen und keramische Bauelemente.

Stabil blieb der Umsatz bei Oberflächenwellen-Komponenten. Das lag an der Nachfrage nach Hochfrequenz-Modulen für Mobiltelefone, bei Wireless-LAN-Anwendungen und in der Automobil-Elektronik.  

Innerhalb von Deutschland ging der Umsatz leicht zurück, wohingegen er in Asien und Amerika gleich blieb.