Samsung investiert in picoChip

picoChip hat eine weitere Finanzspritze von Samsung erhalten. Über die Höhe schweigen sich die Unternehmen allerdings aus.

Die im Juli dieses Jahres verkündeten Neuinvestitionen von 27 Millionen Dollar stellen laut picoChip nur einen Teil der Gesamtinvestitionen Samsungs dar. Insgesamt hat das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen bislang rund 70,5 Millionen an Venture Capital eingenommen.

picoChip entwickelte Multi-Core-DSPs und ist einer von Samsungs Lieferanten für komplette Femocell-, Picocell- und Macrocell-Referenzdesigns für WiMAX und HSPA.

Samsung setzt die picoChip-Lösungen unter anderem in 3G-Transceiver-Stationen, Basisstation-Controller und WiMAX-Basisstationen ein. Das Unternehmen ist einer der Lieferanten von Sprints 3 Milliarden Dollar umfassenden, USA-weiten Markteinführung ihres mobilen WiMAX-Netzwerkes.