Qimonda erweitert Fertigungsvereinbarung mit SMIC

Qimonda und SMIC kündigten heute den Ausbau ihrer bestehenden Fertigungspartnerschaft für DRAM-Speicherchips an.

Gemäß der Vereinbarung wird Qimonda seine 80-nm-DRAM-Trench-Technologie in die 300-mm-Fertigung von SMIC in Beijing, China, transferieren und SMIC wird basierend auf dieser Technologie exklusiv für Qimonda DRAMs für Computing-Anwendungen fertigen. Darüber hinaus beinhaltet das Abkommen die Option, künftig auch die 75-nm-Technologie von Qimonda zu SMIC zu transferieren.

„Wir freuen uns über den weiteren Ausbau unserer Partnerschaft mit Qimonda im Hinblick auf die 80-nm-Fertigung. Die Partnerschaft treibt die technologische Entwicklung im Rahmen der Speicher-Strategie von SMIC weiter voran“, so Dr. Richard Chang, President und CEO von SMIC. Das in Shanghai ansässige Unternehmen SMIC unterhält insgesamt vier Fertigungsanlagen für 200-mm-Wafer und eine Produktionsstätte für 300-mm-Wafer.