Schwerpunkte

Sicherheitslücke in Mikroprozessoren

Der CPU-Super-GAU: Spectre, Meltdown und die Gegenmaßnahmen

07. Januar 2018, 09:46 Uhr   |  Frank Riemenschneider


Fortsetzung des Artikels von Teil 5 .

Die betroffenen Intel- und ARM-CPUs

Betroffene CPUs sind in Tabelle 1 (ARM) sowie Tabelle 2 (Intel) aufgelistet. Damit sind natürlich von der Theorie her auch alle MPUs und SoCs von ARM-Lizenznehmern betroffen, welche die gelisteten Cores implementiert haben, exemplarisch seien TIs Sitaras (Cortex-A15, -A9, -A8), NXPs i.MX-Familie (Cortex-A72, -A57 u.a.), Nvidias Tegra (Cortex-A9 u.a.) oder Renesas RZ (Cortex-A15, -A9 u.a.) genannt, aber auch Entwickler eigener CPUs auf Basis einer ARM-Architekturlizenz wie Qualcomms Snapdragon, Apples A6/7/8/9/10/11 oder Samsungs Exynos. Auch die Embedded- und Mobilgeräte-Branche wird also Antworten liefern müssen, nicht nur die Betreiber von PCs und Rechenzentren.

Ironischerweise stellen sich ausgerechnet Intels erste Atom-Prozessor-Generationen Bonnell und Saltwell, die sich noch durch eine geringe Rechenleistung und eine schlechte Energieeffizienz „ausgezeichnet“ haben, dank ihrer In-Order-Befehlsausführung als resistent gegen Spectre und Meltdown dar. Wenn Sie also z.B. noch einen Netttop-Mini-PC Asus EeeBox B202 mit dem Atom N270 im Keller haben, ist dieser einem aktuellen Coffee-Lake-Rechner überlegen – zumindest was die hier beschriebenen Angriffsszenarien angeht.

ARM-CPUSpectre V1Spectre V2Meltdown
ARM7---
ARM9---
ARM11---
Cortex-M (alle Derivate)---
Cortex-R5/R52---
Cortex-R7JaJa-
Cortex-R8JaJa-
Cortex-A5---
Cortex-A7---
Cortex-A8*JaJa-
Cortex-A9JaJa-
Cortex-A15*JaJa-
Cortex-A17JaJa-
Cortex-A53---
Cortex-A55---
Cortex-A57JaJa-
Cortex-A72JaJa-
Cortex-A73JaJa-
Cortex-A75JaJaJa
alle anderen---

 

Intel-MikroarchitekturSpectre V1Spectre V2Meltdown
i486---
Bonnell---
Saltwell---
Nehalem*JaJaJa
Westmere*JaJaJa
Sandy BridgeJaJaJa
Ivy BridgeJaJaJa
HaswellJaJaJa
BroadwellJaJaJa
SkylakeJaJaJa
Kaby LakeJaJaJa
Coffee LakeJaJaJa
Knights Landning*JaJaJa
Knights Mill*JaJaJa
Avoton*JaJaJa
Rangeley*JaJaJa
Apollo Lake*JaJaJa
Denverton*JaJaJa
SoFIA*JaJaJa
Lincroft*JaJaJa
Cloverview*JaJaJa
Bay Trail*JaJaJa
Tunnel Creek*JaJaJa
Stellarton*JaJaJa

 

Seite 6 von 9

1. Der CPU-Super-GAU: Spectre, Meltdown und die Gegenmaßnahmen
2. Spectre Variante 1: Speicherleck durch spekulative Befehlsausführung
3. Spectre Variante 2: Speicherleck durch Gadgets
4. Meltdown: Speicherleck trotz Speicherschutzverletzung
5. Fazit
6. Die betroffenen Intel- und ARM-CPUs
7. Das ist das Statement von Texas Instruments für Sitara und andere SoCs
8. Das ist das Statement von NXP für i.MX
9. Das ist das Statement von Renesas

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

INTEL GmbH, ARM Germany GmbH