LinkSwitch-HP-ICs von Power Integrations Primärseitig geregelte Stromversorgungen bis 90 Watt

Die neuen Schalter der LinkSwitch-HP-Reihe ermöglichen Stromversorgungen bis zu 90 W ohne Regelkreis mit Optokoppler.
Die neuen Schalter der LinkSwitch-HP-Reihe ermöglichen Stromversorgungen bis zu 90 W ohne Regelkreis mit Optokoppler.

Die energieeffizienten Offline-Schalter-ICs der LinkSwitch-HP-Reihe von Power Integrations liefern bis zu 90 W Ausgangsleistung. Dank der Kombination aus Controller und MOSFET auf einem Chip gewährleisten sie eine primärseitige Regelung (PRS, Primary-Side Regulation) mit hoher Genauigkeit.

Die ICs bestimmen die Höhe der Leistung, die von der Primärseite an die galvanisch getrennte Sekundärseite zu liefern ist, anhand der Eigenschaften des Haupt-Leistungsübertragers und der Ausgangsdiode – und nicht, wie bisher üblich, über einen Regelkreis mit Optokoppler. Dieses Verfahren verringert die Anzahl der benötigten Bauelemente, spart Platz und Kosten und erhöht die Zuverlässigkeit. PSR hat sich bei vielen Kleinleistungsanwendungen wie z. B. Handy-Ladegeräten als Standard etabliert. Bisher erreichte diese Technik allerdings nicht die hohe Konstantspannungsgenauigkeit, die bei leistungsstärkeren Produkten gefordert wird. LinkSwitch-HP-ICs basieren auf einer einzigartigen Multi-Mode-Regelungsarchitektur und wählen in Abhängigkeit von den jeweiligen Netzspannungs- und Lastbedingungen automatisch den am besten geeigneten Regelungsmodus. So optimieren sie den Wirkungsgrad und das Einschwingverhalten bei Laständerungen und minimieren zugleich die Ausgangswelligkeit und das akustische Störgeräusch. Dadurch ist PSR jetzt auch bei Stromversorgungen im Leistungsbereich von 9 bis 90 W einsetzbar.

Der Continuous-Conduction-Mode- (CCM) Betrieb verringert die Effektivströme, erhöht den Wirkungsgrad und reduziert die Wärmeentwicklung. Die hohe Schaltfrequenz von 132 kHz bei Volllast erlaubt die Verwendung kleinerer Ausgangsfilter-Bauteile. Die Leerlauf-Leistungsaufnahme beträgt weniger als 30 mW bei 230 VAC. Bei 0,1 W Eingangsleistung erreichen die Schalter einen Wirkungsgrad von über 50 Prozent und erfüllen oder übertreffen dadurch alle globalen Energieeffizienzstandards für externe Stromversorgungen.

Zu den Schutzfunktionen der ICs gehören wählbare Strombegrenzung, programmierbare Shutdown-Verzögerungszeitverlängerung sowie Brown-out/Brown-in-, Überspannungs-, Überstrom- und Übertemperaturschutz. LinkSwitch-HP-ICs sind im eSIP-7C- oder eDIP-12B-Gehäuse erhältlich und kosten ab 0,42 Dollar bei Abnahme von 10.000 Stück. Außerdem sind zwei Evaluation-Boards verfügbar: RDK-321, ein 17W-Flyback-Wandler mit zwei Ausgängen für LCD-Bildschirme und RDK-313, ein universeller 30W/12V-Netzadapter mit einem Ausgang.