8-bit-MCUs PIC-Mikrocontroller mit neuen Funktionen

Das Blockschaltbild des PIC12F617.

Der PIC12F617 von Microchip bietet jede Menge Funktionen wie zum Beispiel das direkte Beschreiben oder Löschen des 3,5-kByte-Flash-Speichers durch die CPU.

Somit kann der Flash-Speicher jederzeit und ohne zusätzliche Komponenten programmiert oder mit Upgrades versehen werden. Zu den weiteren Bestanteilen des PIC12F617 gehören auch ein vier-kanaliger 10-bit-A/D-Wandler, ein Komparator und einen Funktionsblock zur Pulsweitenmodulation. Damit lassen sich zum Beispiel Motoren ansteuern oder LED-Beleuchtungen steuern. Den PIC12F617 gibt es in einem 3 mm x 3 mm großen Gehäuse mit 8 Pins. Er ist zu den anderen 8-pin-PIC12-MCUs von Microchip kompatibel.

Im aktiven Modus liegt die Stromaufnahme des PIC12F617 bei 240 µA, bei einer Spannung von 2 V und einer Taktung von 4 MHz. Im Stand-bye sind es 50 nA. Bei einer Abnahme von 10.000 Stück soll der PIC12F617 0,56-Dollar kosten.